zur Navigation springen

Parchim : Höhle des Räubers für neun Wochen im alten Zinnhaus

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Aufbau des Sommermuseums in vollem Gange / Eröffnung am 4. Juli im Zinnhaus

Dass der Räuber Vieting als Maskottchen der Stadt im ZIP-Büro (Zusammen in Parchim), das im Erdgeschoss des historisches Zinnhaus sein Büro unterhält, seit Jahren ein- und ausgeht, ist nichts Besonderes. Doch in diesem Sommer bekommt der Räuber im zweitältesten erhaltenen Profanbau der Stadt, das als Zinngießerei und als Haus des Stadtwachtmeisters diente, sogar eine eigene Höhle. „Der Räuber gehört nun einmal zur Geschichte unserer Stadt. Da passt es ins Konzept unseres Sommermuseums“, meint Wolfgang Hübner, der in diesen Tagen mit dem Aufbau der Ausstellung vor Ort beschäftigt ist. Auf einem der Böden des im 17. Jahrhundert errichteten Zinnhauses wird es einen Ausstellungskomplex zu den Themen Natur, Persönlichkeiten und Militärgeschichte geben. Das Konzept für die 14. Auflage der Sommersonderausstellung hat Museumsmitarbeiterin Carmen Zemke maßgeblich entwickelt.

Vom 4. Juli bis zum 4. September verwandeln sich große Teile des Zinnhauses wieder zum Museum auf Zeit.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Mai.2016 | 15:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen