Parchim : Helfen ist ja so kinderleicht

Die Jungen und Mädchen in der Kita „Spielland -Anne Frank“ haben schon so viele Kunststoffverschlüsse gesammelt, dass kürzlich eine zweite Tonne aufgestellt wurde.
Die Jungen und Mädchen in der Kita „Spielland -Anne Frank“ haben schon so viele Kunststoffverschlüsse gesammelt, dass kürzlich eine zweite Tonne aufgestellt wurde.

Kita „Spielland - Anne Frank“ beteiligt sich am Rotary-Projekt „Deckel drauf“. Vom Erlös werden Impfungen gegen Polio finanziert.

von
05. Mai 2017, 05:00 Uhr

Tag für Tag wird die bunt beklebte Tonne im Eingangsbereich vom „Spielland – Anne Frank“ in Parchim ein bisschen voller. Dafür sorgen die Jungen und Mädchen aus der Kindertagesstätte in Trägerschaft der Volkssolidarität im Bunde mit ihren Erziehern, Eltern und Großeltern. Jeder Kunststoffdeckel beispielsweise vom Milchkarton, von der Saftflasche oder von der Zahnpastatube zuhause oder in der Kita wandert seit Wochen in den großen Behälter. Und von den Überraschungseiern, die natürlich jedes Kind auf dieser Welt gern vernascht, sind die gelben Kunststoffhüllen ebenfalls ein heiß begehrtes „Sammlerobjekt“.

Die Parchimer Kita unterstützt mit Begeisterung die Rotary-Kampagne „End Polio Now“ in Zusammenarbeit mit dem bundesweit tätigen Verein „Deckel drauf“. Dieser organisiert die Verwertung von Kunststoffverschlüssen. Von dem Erlös werden weltweit Impfaktionen gegen Kinderlähmung (Polio) mitfinanziert (SVZ berichtete). Die Ausrottung dieser furchtbaren Krankheit gehört seit vielen Jahren zu den humanitären Hauptprojekten der Rotary Clubs in aller Welt.

Helfen ist in diesem Fall wirklich kinderleicht: Denn 500 Deckel aus Polyethylen, einem hochwertigen, recyclingfähigen Material, reichen bereits aus, um einem Kind die Schluckimpfung zu finanzieren. Seit Jahresbeginn macht der Rotary Club Parchim diese Aktion unter Federführung von der Parchimer Architektin Carina Zwerschke auch in unserer Region bekannt und löste damit eine regelrechte „Sammelepidemie“ aus: In Kitas, Schulen und anderen Einrichtungen, in die viele Menschen kommen, stehen entsprechende Tonnen bereit. Der Rotary Club Parchim hat es sich zum Anliegen gemacht, in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen vier ca. einen Kubikmeter fassende Kunststoffsäcke (sogenannte Bigbags) randvoll mit Deckeln zusammen zu bekommen. Im „Spielland – Anne Frank“ ist das Sammelfieber jedenfalls ungebrochen. Selbst Kita-Leiterin Nadine Wickborn kann nur immer wieder staunen, wie viele Kunststoffverschlüsse die Jungen und Mädchen schon mit in ihre Kita „geschleppt“ haben: Kurz nach dem Osterfest wurde in der Kindertagesstätte am Pestalozziweg schon die zweite Tonne aufgestellt …
 

Mehr Infos zur Aktion: www.deckel-gegen-polio.de

www.endpolio.org

www.deckel-drauf-ev.de

oder vor Ort über den derzeit amtierenden Präsidenten Ronald Pribbernow.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen