zur Navigation springen

Am Sonnabend Saisonhöhepunkt im Elefantendorf : Heiße Nacht am Goldenen Bach

vom

Darauf mussten die Gäste, die nach MV kommen, um hier ihren Urlaub zu verbringen, in diesem Jahr bislang vergeblich warten: auf eine heiße Sommernacht. Die Träume könnten zumindest in Platschow in Erfüllung gehen.

svz.de von
erstellt am 28.Jul.2011 | 09:16 Uhr

Platschow | Darauf mussten die Gäste, die aus nah und fern nach Mecklenburg kommen, um hier ihren Urlaub zu verbringen, in diesem Jahr bislang vergeblich warten: auf eine heiße Sommernacht. Auch wenn die Wetterfrösche fürs kommende Wochenende eher durchwachsenes Wetter versprechen, dürften die Träume einer heißen Nacht zumindestens in Platschow in Erfüllung gehen. Dort lädt die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Zirkusfamilie Frankello zur sechsten Dschungelnacht ein. "Das Motto ,Der Zauber Afrikas ist bei uns Programm", macht Lilian Kröplin neugierig. Besucher, die in den Vorjahren diesen Höhepunkt des Jahres schon einmal miterlebt haben, wissen, was damit gemeint ist. Wenn sich am Sonnabend gegen 18 Uhr die Tore des Elefantenhofes nach einem regulären Besuchertag schließen, verwandelt sich das Areal am Goldenen Bach, der natürlichen Grenze zum Nachbarbundesland Brandenburg, in eine Traumkulisse. Dazu gehören Lagerfeuer, Fackeln, ein Dschungelcamp und natürlich jede Menge exotische Tiere, die eigentlich in Afrika zu Hause sind. Nicht nur die zehn Dickhäuter, die hier ihr Zuhause haben, sondern auch Kamele, Zebras, Schlangen sowie Krokodil, Leopard und Tiger werden ihre Bewunderer Auge in Auge finden.

Die Dschungel-Disco mit DJ René Kleinschmidt sorgt derweilen mit Unterstützung von Gogo-Girls und afrikanischen Trommlern für den passenden Background. Und auch im Chapiteau wird an diesem Abend eine ganz besondere Show geboten. Artisten treten u.a. als Feuerschlucker und Messerwerfer auf. Erstmals tritt in Platschow ein Groß-Illusionist auf, bei dem den Besuchern der Atem stocken wird. Zugesagt hat sein Kommen auch Dickson Oppong, der als "lebender Wasserspeier" in der TV-Serie "Supertalent" für Aufsehen sorgte.

"Auch kulinarisch gibt es Neues zu entdecken. Meine Mutter kennt die Geheimnisse der afrikanischen Küche, die mit besonderen Gewürzen und ungewöhnlichen Zutaten sehr schmackhaft ist. Die Gäste der Dschungelnacht können sich auf Speisen freuen, wie sie in Nordafrika üblich sind", so Lilian Kröplin.

Viel Interesse gab es bereits im Vorfeld auf das Angebot, im Dschungelcamp mit dem eigenen Zelt zu übernachten. Für diese Gäste endet die heiße Nacht am nächsten Morgen mit einer echten Elefantendusche und einem zünftigen Elefantenfrühstück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen