Parchim : Großes Kino im Movie Star

Hans Zimmer live: Das Konzert wurde in Prag aufgezeichnet und ist am 1. Oktober im Parchimer Kino zu sehen.
1 von 2
Hans Zimmer live: Das Konzert wurde in Prag aufgezeichnet und ist am 1. Oktober im Parchimer Kino zu sehen.

Dirty Dancing wird 30: Kultfilm am 8. Oktober in Parchim im Original zu sehen. Eine Woche vorher „Hans Zimmer live“ in bestechendem Sound.

von
14. September 2017, 21:00 Uhr

Dirty Dancing wird 30 und der Oscar-Gewinner Hans Zimmer kommt einmalig „live“ ins Kino. Das Beste daran ist: Beide Events sind exklusiv im Parchimer Movie Star zu erleben. Am 8. Oktober, dem Jahrestag der deutschlandweiten Uraufführung des Musikfilms unter Regie von Emile Ardolino 1987, wird „Dirty Dancing“ im Kreisstadtkino aufgeführt - im Original. Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr. Der Film mit Patrick Swayze und Jennifer Grey trat einen unfassbaren Siegeszug durch die Welt an, war sogar in den DDR-Kinos zu sehen, erreichte rasend schnell Kultstatus. Es halten sich Legenden, dass manche (weiblichen) Fans „Dirty Dancing“ mehr als 100 Mal gesehen haben sollen. Alle, die den 30. Geburtstag in trauter Runde mit anderen Fans feiern möchten, erwartet ein echter Genuss auf der großen Leinwand. Denn mit der neuen digitalen Vorführtechnik wird „Dirty Dancing“ zu einem tollen Erlebnis für Augen und Ohren. Das wollen sich die Parchimer nicht entgehen lassen. „Der Andrang im Vorverkauf ist so enorm, dass wir uns kurzfristig entschlossen haben, nicht nur den großen Saal, sondern auch noch den zweiten Saal mit diesem Event zu belegen“, kündigt Kino-Manager Stephan Rauchfuss an. Die Kartennachfrage reißt jedenfalls nicht ab. „Wir sind total überwältigt, was hier gerade abgeht“, kann es der Kinomitarbeiter selbst kaum fassen. „Mit so einem Ansturm haben wir nicht im Traum gerechnet.“

Bereits eine Woche vorher ist dem Parchimer Publikum ein außergewöhnliches Kinoerlebnis vergönnt: Zu sehen ist am 1. Oktober das Konzertevent „Hans Zimmer live“. Die Aufzeichnung unter Regie von Tim Van Someren fand am 4. Juni in der ausverkauften O2-Arena in Prag statt und wird nur in einigen ausgewählten deutschen Kinos in bestechender Bildqualität und mit außergewöhnlichem Dolby Sound präsentiert. „Das wird sehr, sehr gut. Allein der Trailer war schon unglaublich beeindruckend. Man ist sofort gefesselt“, verrät Stephan Rauchfuss. Die Zuschauer erleben eine faszinierende Liveshow mit Musik aus unterschiedlichen Phasen der langen Karriere von Hans Zimmer. Deren Wirkung wird durch eine packende Lichtinszenierung und die herausragende Audioqualität noch gesteigert. „Für mich ist das ein Kinohighlight, das ich unbedingt anschauen werde“, hat sich Stephan Rauchfuss den ersten Oktoberabend schon geblockt. Beginn: 19 Uhr.

Hans Zimmer gilt als einer der erfolgreichsten Filmkomponisten unserer Zeit. Er schuf die Filmmusiken u. a. zu „Fluch der Karibik“, „The Dark Knight“, „Gladiator“ und vielen anderen Blockbustern. Für „Der König der Löwen“ erhielt er den Oscar. Insgesamt gehen um die 120 Filmmusiken auf sein Konto. Seit 2016 geht er mit seinen bekanntesten Werken auf Tournee durch die großen Stadien dieser Welt. Begleitet wird er von 72 Musikern, darunter ein kompletter Chor, ein Symphonie-Orchester und seine eigene 21-köpfige Band aus handverlesenen Musikern und engen Freunden.

Einen Kinotipp hat Manager Stephan Rauchfuss noch für dunkle Novemberabende parat: Ganz frisch stehen seit dieser Woche die Termine für die Aufführung der Silly-Dokumentation „Frei von Angst“ im Movie Star fest. Sie wird am 19. und 20. November jeweils um 20 Uhr im Parchimer Kino zu sehen sein. Der Film gewährt dem Zuschauer einen unverstellten Backstage-Blick auf die Band, die zu den wichtigsten Rockbands Deutschlands zählt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen