Musikgenuss : Großartiges Konzert in St. Georgen

Zum ersten Mal sangen die Mitglieder des Händelchores zu Beginn des Konzertes auf der Orgelempore. Fotos: Wolfried Pätzold
1 von 2
Zum ersten Mal sangen die Mitglieder des Händelchores zu Beginn des Konzertes auf der Orgelempore. Fotos: Wolfried Pätzold

Händelchor und „collegium musicum“ traten zum Reformationsfest gemeinsam auf

von
01. November 2015, 13:59 Uhr

Es war ein musikalischer Höhepunkt, der dem Ereignis gerecht wurde. Schließlich haben die 95 Thesen, die Martin Luther vor 498 Jahren an die Pforte der Wittenberger Kirche angeschlagen hat, die Welt grundlegend verändert. Für die Protestanten ist es Anlass, den 31. Oktober als Reformationstag zu feiern. Zum neunte Mal in Folge hatte die Kirchgemeinde von St. Gorgen den renommierten Händelchor und das hochkarätige „collegium musicum“ zu einem Konzert eingeladen. Zum Auftakt sang der Chor erstmals auf der Orgelempore. Das königliche Instrument spielte Richard Kemsies. Zur Aufführung kamen Werke von Felix Mendelsohn Bartholdy und Johann Sebastian Bach.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen