Kunst offen : Grebbiner bleiben achtsam

Stellen sich mit ihren Beiträgenund Aktionen schonungslos den Fragen der Zeit: Julia Ginsbach, Ilse Blümel, Sigrun Lübke und Maik Kindler vom Grebbiner Kunst- und Kulturverein
Foto:
Stellen sich mit ihren Beiträgenund Aktionen schonungslos den Fragen der Zeit: Julia Ginsbach, Ilse Blümel, Sigrun Lübke und Maik Kindler vom Grebbiner Kunst- und Kulturverein

Kunst- und Kulturverein legt bei „Kunst offen“ Pfingsten die Finger in die Wunde und reagiert auf Herausforderungen der Zeit

von
16. Mai 2018, 21:00 Uhr

Saftig grüne Wiesen, blühende Bäume, herumtollende Vierbeiner und eine dörfliche Idylle wie im Bilderbuch. Hier sind auch Künstler und kulturinteressierte Frauen und Männer zu Hause, die sich Sorgen machen in einer Zeit, die von Globalisierung, Klimawandel, Kriege, Hunger, Rechtspopulismus, Flüchtlingsströme und Vermüllung geprägt ist. „Dem muss man sich stellen, hinter einer dörflichen Idylle kann sich niemand verstecken“, ist sich Maik Kindler, engagierter Kommunalpolitiker, Tierschützer und Kunstvereinsvorsitzender mit seinen Mitstreitern einig. Längst nicht nur einmal im Jahr, aber Pfingsten ganz groß, melden sie sich spektakulär zu Wort. Bei der landesweiten Aktion „Kunst offen“ zu Pfingsten öffnen 387 Künstler an 230 Standorten in MV ihre Galerien, Werkstätten und Ateliers. Für die Grebbiner wird ihr Dorf mit Kirche, Pfarrgarten, rotem Haus und Bauernhof zur Kunstmeile.

Vor einem Jahr, die Kunstaktion 2017 war gerade Geschichte, stand für die vom Echo der Besucher überaus zufriedenen Akteure in Grebbin fest: Wir machen wieder mit! „Das Thema ist anschließend nach und nach gereift. Wir haben etwas zu sagen und halten die Kunst mit ihren vielfältigen Mitteln dafür besonders geeignet“, berichtet Buchillustratorin Julia Ginsbach. Sie stellt das soziale Miteinander in den von ihr illustrierten Kinderbüchern in den Mittelpunkt. In ihrem Atelier im Pfarrhaus kann man der Künstlerin Pfingsten über die Schulter schauen und den Entstehungsprozess verfolgen. Das ist für Klein und Groß gleichermaßen interessant. Bei einem Konzert, zu dem für Sonnabend um 17 Uhr in die Grebbiner Kirche eingeladen wird, ist Julia Ginsbach (Gesang, Geige, Querflöte) zusammen mit Sabine Kamke (Klavier) zumThema „Insekten“ zu erleben.

Schilder weisen die Besucher in Grebbin am Sonnabend, Sonntag und Montag zu den einzelnen Teilnehmern der Kunstaktion. So wird Ilse Blümel im Pfarrhaus beim kreativen Klöppeln zu erleben sein, Konrad und Renate Peßner mit ihren Naturfotos in der Kirche zur Nachhaltigkeit anregen , Luise Bartosch mit Malerei für Aufmerksamkeit sorgen und Yves Müller in der Scheune an der Warnow Reisefreiheit, Zwangsaussiedlung in persönliche Erinnerungen verpacken. Werner Friedhof wird im Pfarrhaus zum Mitmachen anregen und Maik Kindler kombiniert Holzstelen mit Techno-Musik in Anlehnung an die Titelfilmmusik von „Schindlers Liste“, um den Holocaust unvergessen zu machen. Margit Rieger steuert Fotos zum Thema bei.

Im roten Haus will Thomas Kolb für „Überraschungen“ sorgen. Erneut ein Höhepunkt für die ganze Familie soll der Kinderkunsttag werden, der am Pfingstmontag im Pfarrhaus von 10 bis 15 Uhr stattfindet. Er beginnt mit einem Kindergottesdienst.

Teilnehmer (Auswahl) im Parchimer Land

  • Domsühl (So/Mo, 10-18 Uhr) Kunst in der Dorfkirche
  • Grebbin (Sa/So 10-18 Uhr und Mo 10 - 15 Uhr) „Achtsam“
  • Herzfeld  Kunst im Forsthaus (So, 11-18 Uhr) und Kunst im Schweinestall (Sa-Mo 12-18 Uhr)
  • Lübz (Sa/So 11-13 und 15-17 Uhr, Mo 11-13 u. 15-16 Uhr) Stiftkirche: Im Geist der Religion
  • Matzlow Animationstöpfern (An der Elde 12, So-Mo 10-17 Uhr) Kirche: Bilderausstellung (So/Mo 10-17 Uhr)
  • Mestlin Kunstausstellung „Idealfall“ im Kulturhaus (Sa-Mo 11-17 Uhr) und Forsthof Mestlin mit Kunstausstellung, So ab 19 Uhr Tanz
  • Pampin (Sa 14-18.30 und So,Mo 10.30-18.30 Uhr) Kulturforum mit Pampinale
  • Parchim Bilder auf Schiefer und Kettensägenkunst (Sa,So,Mo) in der Buchholzallee 44 und KuKuK im Haus der Jugend (Mo 11-18 Uhr)
  • Poitendorf (So-Mo 11-18 Uhr) Bilder, Skulpturen, Lange Straße 3
  • Primank (Mo 12-20 Uhr) Himmelsboten, Dorfstr. 2
  • Redlin (So 12-18 und Mo 11-18 Uhr) Dorfstraße 4 Kunstscheune
  • Rusch (Sa 14-18 u. So-Mo 11-18 Uhr) Blue-Mango-Galerie, Keramik
  • Spornitz (So 10.30-17 Uhr) Bilderausstellung in der Dorfkirche
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen