Obere Warnow : Grebbin mit „Achtsam!“ bei Kunst offen

Auch im Vorjahr hatte der Kunst- und Kulturverein Grebbin für sein mehrtägiges Projekt anlässlich von „Kunst offen“ mehrere Partner mit ins Boot geholt.
Auch im Vorjahr hatte der Kunst- und Kulturverein Grebbin für sein mehrtägiges Projekt anlässlich von „Kunst offen“ mehrere Partner mit ins Boot geholt.

Vorbereitungen für Teilnahme an Kulturprojekt haben begonnen. Breites Spektrum im Angebot.

von
08. Januar 2018, 21:00 Uhr

Der Kunst- und Kulturverein Grebbin e.V. gehört seit Jahren zu den kreativsten Teilnehmern der alljährlichen Aktion „Kunst offen“. Auch diesmal wird der Verein während der Pfingsttage (19. bis 21. Mai) mit dabei sein. „Wie immer stehen in unseren Aktionen politisches und gesellschaftliches Bewusstmachen und Bewusstsein im Fokus“, so der Vereinsvorsitzende Maik Kindler. Für ihn und seine Mitstreiter steht fest: Große Herausforderungen bestimmen unser Zeitalter, Globalisierung, Klimawandel, Kriege, Vermüllung, Artensterben, Hunger, Armut, Rechtspopulismus, große Flüchtlingsströme und deren Ursachen prägen die täglichen Nachrichten, Meinungen und Befindlichkeiten. „Wichtig zur Beurteilung der diffizilen Sachlage ist eine intensive und objektive Wahrnehmung mit dem Wort ,Achtsamkeit’“, meint Kindler. Damit will sich der Kunstverein nicht zufrieden geben und wählt als diesjähriges Motto das Adjektiv, Adverb und auffordernde Wort „Achtsam!“.

Mit dabei sind Julia Ginsbach, Thomas Kolb, Ilse Blümel, Konrad und Renate Peßner, Luise Bartosch, Sabine Kamke, Yes Müller, Werner Friedhoff und Maik Kindler. Alle stellen ihre Arbeiten und Angebote unter das große und sensible Thema.

Ihre Werke umfassen das gesamte kreative Spektrum von Wort bis Bild, Faden bis Figur und Ton bis Theater. Auch Führungen werden angeboten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen