Platschow : Graue Riesen gehen wieder an den Start

Erwin ist als Elefanten- und Seelöwendompteur in Vaters Fußstapfen getreten. Fotos: W. Pätzold
1 von 5
Erwin ist als Elefanten- und Seelöwendompteur in Vaters Fußstapfen getreten. Fotos: W. Pätzold

Elefantenhof öffnet am Sonnabend m 11 Uhr die Tore

von
16. März 2016, 14:20 Uhr

Für den Schweriner Bernd Elsner steht seit Tagen fest: „Wir werden kommen und ich freue mich schon auf meinen ersten Elefantenritt“. In einem sozialen Netzwerk hat er seine Vorfreude mit vielen anderen geteilt. „Unsere Tochter zählt schon, wie oft sie noch schlafen muss, bis es wieder zum Elefantenhof geht“, schreibt Andrea Dublaski aus Großensee. Nicht nur für die beiden Fans der Grauen Riesen hat das Warten nun ein Ende. Am  Sonnabend, 19. März, öffnen sich auf dem Elefantenhof in  Platschow nach knapp fünf Monaten Winterpause wieder die Tore. Für die Zirkusfamilie Frankello und ihre Mitarbeiter bedeutet das vor allem noch jede Menge Arbeit.

Auch wenn man es noch nicht ganz glauben kann, dass bis übermorgen alles fertig wird, bleibt die Chefin Lilian Kröplin gelassen: „Das sah kurz vor der Wiedereröffnung immer so aus und wir haben es stets geschafft.“ Auf der weitläufigen Hofanlage wird gewerkelt, gemalert und geputzt. Denn die Winterwochen haben Spuren hinterlassen. Bei strahlendem Sonnenschein ist auch den Tieren – darunter acht Elefanten,  Kamele, Esel, Pferde, Rinder, Hunde, Seelöwen und Laufenten  – anzusehen, wie sehr sie  das Erwachen der Natur genießen.  Nachdem Dickhäuter & Co. auf Tournee in  Passau, Dresden und Holland waren, sind sie ab Sonnabend  in Platschow wieder hautnah zu erleben.

Für Erwin  Frankello, den ältesten Sohn des berühmten Elefantendompteurs Sonni Frankello, steht eine besondere Saison bevor. Nachdem er in der rtl-Show mit seinen beiden Seelöwen Itchy und Scratchy  zum Vize-Supertalent und zum „Sieger der  Herzen“ gewählt wurde, können die Fans aus nah und fern ihn mit seinen Tieren  täglich zweimal in einer außergewöhnlichen Vorstellung erleben und sich anschließend mit dem Trio auch fotografieren lassen. Seine Schwester Jeniffer wird mit der sechsköpfigen Hundetruppe für Spaß sorgen. Ab dem 28. Juni hat sie dann auch wieder für den Kinderzirkus, bei dem die Jungen und Mädchen im Chapiteau ihre Talente unter Beweis stellen können, den Hut auf. Der Höhepunkt soll das Kinderzirkusfestival am 27. August werden.

Am 3. September  begeht Europas einziges Elefantendorf seinen 675. Geburtstag. „Da ist es für uns natürlich selbstverständlich, dass wir dies gebührend feiern“, verspricht Lilian Kröplin.

In Platschow kommen schon seit Jahren nicht nur die ganz großen Tiere, sondern auch die kleinen groß raus. Nadja Frankello hat mit ihren Laufenten unter Beweis gestellt, wie gelehrig das Federvieh ist. „Wenn es wärmer wird, werde ich mit Hühnern eine Zirkusnummer einstudieren. Da bin ich  sehr gespannt, was die drauf haben“, macht sie schon mal neugierig. Ostern dreht sich nun aber erst einmal alles um die kleinen und großen Hasen.

Die Höhepunkte

• Am Samstag (19. März) öffnen sich um 11 Uhr wieder die Tore.
• 25. bis 28. März: Der Osterhase zu Besuch / Großes Kinder-Osterquiz
• 1. Mai: Spaß um den Maibaum
• 5. Mai: Himmelfahrt (freier Eintritt für Männer ab 16 Jahren)
• 6. Mai: Brückentag geöffnet
• 8 Mai: Muttertag (freier Eintritt für Frauen ab 16 Jahren)
• 15./16. Mai: Pfingsten raus zu den grauen Riesen
• 1. Juni: Kindertag
• 4. Juni: Kinderfest (freier Eintritt für Gäste bis 16 Jahren)
• 28. Juni bis 27. August: Jeden Die, Mi, Do Kinderzirkus
• 20. August: Dschungelnacht
• 27. August: Kinderzirkusfestival
• 3. September: Platschow feiert 675 Jahre
• 17./18. September: Kürbisfest
• 1. bis 3. Oktober: Oktoberfest
• 31. Oktober: Halloween

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen