Jubiläum : Godems bereit großen Umzug vor

Willi Rohde mit dem Bild vom einst stärkster Mann der Welt. Der aus Godems stammende Carl Abs darf natürlich im Festumzug nicht fehlen.
Willi Rohde mit dem Bild vom einst stärkster Mann der Welt. Der aus Godems stammende Carl Abs darf natürlich im Festumzug nicht fehlen.

Willi Rohde hat schon viele Festumzüge organisiert. Bei ihm laufen die Fäden zusammen für das Ereignis zur 725-Jahr-Feier.

von
04. Juni 2016, 12:00 Uhr

Nur noch eine Woche: Am Sonnabend, 11. Juni, startet um 11 Uhr der große Festumzug zur 725-Jahr-Feier durch Groß Godems. Er besteht aus einer Abfolge von fast 60 Bildern, sagt Organisator Willi Rohde.

Der 74-Jährige schaute sich in der Umgebung Festumzüge an, um sich neue Anregungen zu holen. Bei dem früheren Bauleiter liefen schon die Fäden zusammen für mehrere Umzüge durch Godems, so beim 100-jährigen Jubiläum der Feuerwehr und bei vielen Erntefesten. Auch beim Spektaktel vor 25 Jahren bei der 700-Jahr-Feier der Gemeinde mischte er mit.

Seit einem halben Jahr läuft die Vorbereitung für den Umzug zur 725-Jahr-Feier, der die Entwicklung von Groß Godems in den vergangenen Jahrhunderten und Jahrzehnten ebenso in Streiflichtern zeigt wie Bilder aus dem aktuellen Dorfleben. Vorne im Umzug mit Kutsche, Rittern und Parchimer Spielmannszug wird u.a. an den einst stärksten Mann der Welt erinnert, an den aus Godems stammenden Carl Abs. Ins Bild gesetzt wird u.a. das Vereinsleben in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, damals gab es u.a. einen Radfahrverein und einen Gesangsverein im Ort. Dargestellt wird die Flucht nach dem zweiten Weltkrieg, als Umsiedler mit dem Ziehwagen nach Godems kamen, ebenso wie die Periode von 1948 bis 1960. In dieses Bild gehören u.a. junge Mütter, die historische Kinderwagen schieben, eine Krankenschwester und eine Kutsche, mit der die Godemser einst zur Konfirmation nach Slate fuhren.

Alte Zünfte werden lebendig, aber auch heute in Godems ansässige Handwerker und Landwirte präsentieren sich. Viele Vereine und Bürger engagieren sich für den Festumzug. Auch aus Nachbarorten sind zahlreiche Darsteller dabei, so aus Herzfeld, Stolpe und Karrenzin.

Programm zur 725-Jahr-Feier:

• Am Freitag,10. Juni, um 19 Uhr beginnt das Dorfjubiläum im Mehrzweckgebäude von Groß Godems. Traudi Träger liest einige Texte von Heimatdichter August Wulff.

Es folgt eine Zeitreise durch die 725-jährige Geschichte von Groß Godems.

• Am Sonnabend, 11. Juni, um 11 startet der große Festumzug durch Godems. In Höhe der Schule soll es eine Moderation des Umzugs über Lautsprecher geben.

Während des Umzugs veranstaltet die Grundschule Groß Godems einen Tag der offenen Tür. Der Schulförderverein verkauft Kuchen.

• Am Samstagnachmittag um 14 Uhr beginnt ein buntes Treiben auf dem Sportplatz u.a. mit Hubschrauberrundflügen, Kinderkarussell, Hüpfburg, Heu-Labyrinth, Reiten. Mit dabei sind u.a. die Kita Grashüpfer, Verkehrsclown Florian, eine Tanzgruppe aus der Schule, die Band Schlagerbass...

• Am Samstagabend um 19 Uhr beginnt eine Disko mit DJ Tom Kenzler und mit Überraschungen. Um Mitternacht soll ein Feuerwerk in den Himmel steigen.

• Am Sonntag, 12. Juni, ist um 9 Uhr ein Festgottesdienst in der Kirche Groß Godems mit dem Slater Posaunenchor geplant.

Um 11 Uhr beginnt auf dem Sportplatz ein Frühschoppen mit Blasmusik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen