zur Navigation springen

Hoffnung für parchims city : Giebelhaus bald Bürgerbüro?

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Baudenkmal könnte gerettet werden / Kreis und Stadt wollen Service aus einer Hand anbieten und Bürgern Wege ersparen

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 17:38 Uhr

In das seit langem leer stehende Giebelhaus in der Parchimer Innenstadt könnte bald Leben einziehen. Die Stadt kann sich eine Nutzung des Gebäudes Lindenstraße 6 als Kooperatives Bürgerbüro vorstellen. Acht Mitarbeiter des Landkreises und vier Mitarbeiter der Stadtverrwaltung sollen hier künftig als Ansprechpartner für die Parchimer tätig sein und Serviceleistungen aus einer Hand anbieten.

Die Stadt als Eigentümerin der Immobilie hätte das prägende Baudenkmal an exponierter Stelle am liebsten schon gestern wieder in Schuss gebrachte. Interessante Konzepte, in dem Baudenkmal und in einem angrenzenden Gebäude das städtische Museum unterzubringen, ließen sich in den zurückliegenden zehn Jahren u. a. auch auf Grund der Finanzlage nicht verwirklichen. Erste Kostenanschläge gingen von einer Investition von 4,5 Millionen Euro aus. Die Museumsidee ist seit wenigen Tagen nun definitiv vom Tisch.

Lesen Sie den ganzen Beitrag in der Dienstagausgabe der Parchimer Zeitung - auf Papier oder online.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen