Integration : Gemeinsam durch die Grundschul-Zeit

Ein gutes Team: Kaja und Emma-Cara
Foto:
Ein gutes Team: Kaja und Emma-Cara

In Matzlow ist integrativer Unterricht bereits seit sechs Jahren Alltag / Gemeinde steht als Träger voll hinter ihrer Schule

von
04. Juli 2014, 16:07 Uhr

Wenn die Matzlower Grundschüler heute Pläne für eine Klassenfahrt schmieden, dann kommt nur noch ein Ziel in Frage, das auch für ihre Mitschüler im Rollstuhl erreichbar ist. Im Schulhaus sind in jüngerer Vergangenheit so gut wie alle Barrieren beseitigt worden. Es gibt einen Treppenlift und behindertengerechte Sanitäranlagen, keine Schwellen, dafür Rampen. Das in den Pausen stets belagerte „schiefe“ Kinderhäuschen auf dem vor zwei Jahren neu gestalteten Schulumfeld ist selbstverständlich so gebaut, dass auch kleine Rollifahrer locker hineingelangen. Schüler mit einem Handicap sind in Matzlow mittendrin im Schulleben – und das nun schon seit sechs Jahren. Und Lehrer, Therapeuten, Sonderpädagogen sowie Integrationshelfer sind ein eingespieltes und aufeinander eingeschworenes Team.

Etwa jedes zehnte Kind von insgesamt ca. 85 Schülern an dieser Schule hat einen besonderen Förderbedarf: in den Schwerpunkten Lernen oder Sehen, Hören, Sprache, geistige oder körperlich motorische Entwicklung.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen