Gejammer um Radwege

von
25. Juni 2014, 14:13 Uhr

Das Gejammer ist groß, wenn es um Fahrradwege geht. Tenor: Es gibt zu wenige. Warum? Das liebe Geld fehlt. Trotzdem: Viele sind schon gebaut worden. Aber für wen, möchte man manchmal fragen? Zuweilen gewiss nicht für Radfahrer. Denn: Einige fahren nicht auf dem Radweg, sondern auf der Straße. Manchmal klagen sie über den schlechten Zustand von Radwegen. Aber ist es auf einer Hauptstraße nicht viel gefährlicher? Wenn ein Radweg da ist, sollte er auch genutzt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen