zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

22. November 2017 | 16:13 Uhr

Parchim : Gebrauchte Ware für guten Zweck

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Den Charity-Shop des DRK in Parchim gibt es seit zehn Jahren. Ehrenamtliche engagieren sich. Die Erlöse fließen in soziale Projekte.

von
erstellt am 10.Sep.2016 | 11:30 Uhr

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Seit zehn Jahren gibt es einen Charity-Shop in Parchim. Mit den Erlösen werden Kinder-, Jugend- und Seniorenprojekte des DRK unterstützt. Dazu planen Steffi Hahn, die einzige Angestellte im Team, und die derzeit 23 ehrenamtlichen Helfer in der kommenden Woche Verkaufsaktionen.

„Der Charity-Shop ist ein Geschäft, in das Menschen Waren aller Art bringen, die sie selber nicht mehr benötigen“, erläutert Steffi Hahn. „Für wenig Geld werden die gespendeten Sachen weiterverkauft.“ Mit den Erlösen werden soziale Projekte unterstützt.

Täglich werden im Geschäft in der Langen Straße Textilien, Haushaltswaren, Spielsachen, Bücher, CD und anderes abgegeben. Vor allem nach dem Wochenende, wenn die Parchimer zu Hause aufgeräumt und aussortiert haben, gibt es viele Überraschungen für das Team. Denn schon bevor die Helfer am Montagmorgen die Tür aufschließen, stapeln sich hier oft schon die gespendeten Waren.

Das DRK fand im Laufe der vergangenen zehn Jahre insgesamt 30 ehrenamtliche Mitstreiter, die die gespendeten Waren dekorativ und mit viel Engagement in den Verkaufsräumen präsentieren und an sechs Tagen in der Woche verkaufen. Seit fünfeinhalb Jahren und jeweils zweimal in der Woche ist beispielsweise Simona Kleefeld dabei. „Weil es mir Spaß macht“, sagt die gelernte Kellnerin. Auch in Zeiten, wo kein Hauptamtlicher verfügbar war, hielten die Ehrenamtlichen den Laden am Laufen.

Steffi Hahn ist gelernte Kauffrau für Einzelhandel und erst sei 1. Juli diesen Jahres beim DRK angestellt, sowohl für den Charity-Shop als auch für das Seniorenbüro, das sich im Haus in der Langen Straße befindet. Die Mitarbeiterin verwaltet den Sportraum, organisiert Reisen und den Hausnotruf. In dem Gebäude gibt es u.a. einen Sportraum. „Täglich treiben hier Senioren Sport, genießen die Gesellschaft und kommen ins Gespräch über Aktuelles und Vergangenes“, erklärt Steffi Hahn. „Eine gute Gelegenheit, nicht alleine den Tag verbringen zu müssen, sind auch die monatlichen Senioren-Tagesfahrten.
So geht es mit dem Bus einmal monatlich nach Bad Wilsnack in die beliebte Therme.“ Wer Lust hat, Tagesreisen durch Mecklenburg-Vorpommern zu unternehmen, kann sich schon für Fahrten in naher Zukunft einen Sitzplatz im Reisebus reservieren. „So fahren wir am 12. September nach Boltenhagen, am 10. Oktober nach Schwerin zur Weißen Flotte, am 7. November nach Waren-Müritz und am 5. Dezember zum Rostocker Weihnachtsmarkt“, berichtet sie. „Wer sich also einer Sportgruppe anschließen, eine Reise unternehmen möchte oder Informationen zum Hausnotruf benötigt, findet im Seniorenbüro den richtigen Ansprechpartner.“

Zum Charity-Shop sagt sie: „Nach wie vor sind alle Kunden begeistert von der ursprünglichen Idee dieses Geschäfts, und auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter widmen jede freie Minute diesem Zweck und sind hoch motiviert.“ Zum Jubiläum in der kommenden Woche sind Verkaufsaktionen im Geschäft in der Langen Straße geplant. Die günstigen Preise werden dann nochmal gesenkt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen