zur Navigation springen

2. Platz beim Supertalent : Für Itchy und Scratchy ein neuer Pool

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Unzählige Glückwünsche für Vize-Supertalent. Für Erwin Frankello geht es wieder auf Tournee

svz.de von
erstellt am 17.Dez.2015 | 13:36 Uhr

So ganz kann es Erwin noch immer nicht glauben. Als in der Nacht zum vergangenem Sonntag endlich feststand, dass der 31-Jährige Tiertrainer mit seinen kalifornischen Seelöwen Itchy und Scratchy bei der neunten Staffel der rtl-Show „Das Supertalent“ von Millionen Zuschauern auf den zweiten Platz gewählt wurde, war er zunächst sprachlos. „Es war wie ein Traum. Ich hatte das Ziel vor den Augen und bin überglücklich, dass wir so viele Menschen begeistern konnten“, sagt der junge Mann. „Supertalent 2015“ wurde der Sänger Jay, die Seelöwenshow landete mit 22,1 Prozent auf Platz 2.

In dieser Woche musste Erwin Frankello auf dem heimischen Elefantenhof in Platschow erst einmal wieder Ruhe finden. Unzählige Anrufe, eine prall gefüllte Mailbox und  jede Menge E-Mails haben Fans geschickt, um ihrem „Gewinner der Herzen“ zu gratulieren. Die Nachricht auf der facebook-Seite der Parchimer Zeitung hatten bis gestern mehr als 38 700 User gelesen und  liebe Grüße gepostet. Erwin bleibt bescheiden: „Ich denke, das ist die Anerkennung für die Arbeit unseres ganzen Teams auf dem Elefantenhof und die große Unterstützung der Region“. Zum Saisonende wurde dort der 250 000. Gast begrüßt. Die einzigartige Show mit den Seelöwen gehört seit neun Jahren zum Programm.

Obwohl es für den zweiten Platz keinen besonderen Preis oder gar Siegerprämie gab und nur das „Supertalent Jay“ mit 100 000 Euro und der Zusage mit eine Show in Las Vegas nach Hause gehen konnte, will Erwin seinen beiden „Jungs“ wie er die inzwischen elfjährigen Seelöwen liebevoll nennt, beschenken. „Sie haben sich einen neuen Pool verdient“, freut sich Erwin, der längst in die Fußstapfen seines berühmten Vaters, dem Elefantendompteur Sonni Frankello getreten ist. Nun muss der Familienrat tagen, wie das noch größere Becken oder der Schwimmteich für die Seelöwen aussehen soll.

Im Februar 2007 waren die damals gut ein Jahr alten Seelöwen im mecklenburgischen Platschow angekommen. Erwin, der schon während seiner Lehre im Kölner Zoo mit Seelöwen zu tun hatte, wollte den Grundstein für seine Zirkuslaufbahn legen und hatte das richtige Gespür, wie das Echo der Besucher seit Jahren zeigt. Auch rtl-Jurychef Dieter Bohlen war entzückt, als er von Itchy einen deftigen Kuss bekam.

Für Erwin bleibt wenig Zeit zum Ausruhen. Schon morgen startet er mit Itchy und Scratchy und den Elefanten Sandra und Cita nach Bayern. Dort wird er beim Weihnachtszirkus mit seinem Talent für hochkarätige Unterhaltung sorgen. Seine Schwester Jennifer ist zur gleichen Zeit in Milversum (Holland) mit ihren sechs Hunden zu erleben. Vater Sonni ist zusammen mit Schwägerin Nadja und dem Elefanten-Trio Timba, Mala und Kenia beim Weihnachtsevent des Zirkus in Dresden zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen