zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

16. Dezember 2017 | 08:29 Uhr

Parchim : Frühlingserwachen am Brunnen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Seit Monatsbeginn haben Jan Jochmann und Anne Maczka ihr Café wieder an sechs Tagen in der Woche geöffnet . Sonnabend Osterfeuer.

von
erstellt am 12.Apr.2017 | 05:00 Uhr

Auch am Brunnen riecht es bereits verdammt nach Frühling: Seit Monatsbeginn haben Jan Jochmann und Anne Maczka ihr Café direkt an der Elde wieder an sechs Tagen in der Woche geöffnet. In der Winterzeit haben die Betreiber des Cafés und der Pension Am Brunnen erneut investiert und renoviert, um ihren Gästen das liebevoll geführte Haus noch schmackhafter zu machen.

Bereits am Sonnabend dieser Woche findet hier das erste Saison-Event des Jahres 2017 statt: Ab 18 Uhr lodert am Brunnen ein zünftiges Osterfeuer. Und es wird angegrillt. Auf den Rost kommen natürlich die bei Stammgästen heiß begehrten echten Thüringer Rostbratwürste, die die jungen Brunnenwirte regelmäßig aus ihrer alten thüringischen Heimat „einfliegen“ lassen. Im Jahr 2013 erfüllten sich Anne Maczka und Jan Jochmann den Traum von einem eigenen Ausflugslokal mit Pension direkt am Wasser. Ihr Wunschdomizil entdeckten sie im Mecklenburgischen und für die jungen Eltern war es schnell beschlossene Sache, dass sie hier etwas Eigenes wagen wollten. Längst gilt das gepflegte Objekt, das auch mit einem schönen Spielplatz für die jüngsten Besucher punkten kann, als beliebte Raststätte für Radler, Spaziergänger und Freizeitkapitäne. Schulklassen legen an diesem Ort gern bei Wandertagen eine Pause ein, um sich mit einem Eis zu stärken oder lassen am Brunnen Kanus zu Wasser, die man direkt dort ausleihen kann. Längst ist das Café ebenfalls zu einer Top-Adresse für Klassentreffen und Familienfeiern geworden.

Am 22. April wird das elektrobetriebene Wassertaxi aus seinem Winterquartier nach Parchim überführt, das vor zwölf Monaten erstmalig auf der Elde fuhr. Dann können sich Gruppen wieder in Richtung Neuburg und Parchim schippern lassen und ohne Nebengeräusche Natur pur genießen.

Nach dem Osterfest beginnen für Anne Maczka und Jan Jochmann gleich die Vorbereitungen auf den 1. Mai, an dem sie bereits ab dem Vormittag zu einem Familientag einladen. Am 25. Mai sorgt dann „Der singende Bäcker aus Thüringen“ Veit Neblung ab 9 Uhr für einen beschwingten Start in den Himmelfahrtstag. Auf die jüngsten Besucher warten am Kindertag, dem 1. Juni, ab 14 Uhr viele Überraschungen. Schon fest für das Brunnenfest im goldenen Oktober gebucht sind die Plauer See-Männer: Der Shanty-Chor fühlte sich im vergangenen Jahr so wohl bei seinem Auftritt im Festzelt, dass die Mitwirkenden spontan den Wunsch äußerten, einmal wieder kommen zu dürfen. Der Familientag am 3. Oktober mit Musik, Wettkämpfen und buntem Markttreiben startet um 11 Uhr.

Doch noch einmal zurück zum bevorstehenden langen Wochenende: Ab Donnerstag beginnt für Anne Maczka der Backmarathon, damit für alle Gäste, die zum Kaffee am Brunnen verweilen möchten, gesorgt ist. Von Karfreitag bis Ostermontag ist an jedem Tag ab 11 Uhr geöffnet. Für die jüngsten Gäste zum Osterkaffee am 16. und 17. April hat der Osterhase bereits eine kleine Überraschung deponiert.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen