Leerstand : Förderung für Abriss in Dargelütz

Drei seit langem leerstehenden Wohnblöcke in der Neuen Dorfstraße in Dargelütz sollen abgerissen werden.
Foto:
Drei seit langem leerstehenden Wohnblöcke in der Neuen Dorfstraße in Dargelütz sollen abgerissen werden.

Stadtvertreter beraten am 15. Dezember / Rückbau der Plattenbauten hat Priorität

von
10. Dezember 2014, 15:49 Uhr

Die früher von NVA-Angehörigen bewohnten Plattenbauten im Ortsteil Dargelütz stehen seit Jahren leer. Ihr immer schlechter werdender Zustand ist längst kein Aushängeschild für Dargelütz mehr. Darüber hinaus belasten sie auch die Bilanz der Wobau Parchim. Erst vor wenigen Wochen hatte die Information des Bürgermeisters, dass aufgrund einer um 900 000 Euro geringeren Gewinnausschüttung der Wobau an die Stadt zu einer hauswirtschaftlichen Sperre geführt hat, für Aufregung gesorgt (wir berichteten). Ursächlich dafür ist die Entscheidung, dass die Dargelützer Plattenbauten so schnell wie möglich abgerissen werden sollen und die Wobau die Häuser vorsorglich als so genannte Buchverluste abgeschrieben hat.

Auf ihrer kommenden Sitzung am Montag, 15. Dezember, werden sich die Stadtvertreter nunmehr mit diesem Thema beschäftigen. Es geht um einen Beschluss, der eine räumliche Abgrenzung des Fördergebietes Stadtumbau quasi als Voraussetzung für die Bereitstellung von Fördermitteln zum Abriss.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen