Wulfsahl : Feuer vernichtet 500 Heuballen

Foto:
1 von 3
In Wulfsahl brannte eine fast neue Lagerhalle mit etwa 500 Ballen Heu nieder. Foto: Michael-Günther Bölsche

In Wulfsahl brennt eine fast neue Lagerhalle nieder. Schaden: 100.000 Euro

svz.de von
27. Juni 2016, 17:37 Uhr

In Wulfsahl kam es am Montagnachmittag kurz nach 15 Uhr zu einem Brand einer Halle, in der etwa 500 Rund-Heuballen lagerten. 44 Kameraden aus den Freiwilligen Feuerwehren Wulfsahl, Herzfeld, Karrenzin, Ziegendorf, Stresendorf und Parchim sowie der B-Dienst  des Amtes Parchimer Umland waren an der Brandstelle im Einsatz. Der B-Dienst entlastet die Wehrführung vor Ort.

Die Halle brannte in voller Ausdehnung, so dass ein Löschen nicht möglich war. So konzentrierten sich die Kameraden auf das Verhindern des Übergreifens auf andere Flächen. Ein Problem war die Wasserversorgung, da der in der Nähe befindliche Hydrant nicht ausreichte. So mussten die eingesetzten Feuerwehrleute  das Wasser aus rund 500 Meter Entfernung von einem Saugbrunnen heranschaffen.

Die Halle, etwa 15 mal 30 Meter groß, ist relativ neu und das Heu ist nach Polizeiangaben erst wenige Wochen eingelagert. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Polizeiinspektion Ludwigslust haben die Ermittlungen aufgenommen. Eine Selbstentzündung kann nach ersten Erkenntnissen nicht ausgeschlossen werden. Der Schaden des Feuers beläuft sich auf rund 100 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen