zur Navigation springen

Spornitz : Feuer durch defekten Herd - Mädchen verletzt

vom

Feuerwehreinsatz in Spornitz verhindert Großbrand. 13-Jährige mit Verdacht auf Rauchgasverletzung im Krankenhaus

svz.de von
erstellt am 20.Okt.2016 | 15:40 Uhr

Zu einem Wohnungsbrand wurden am Donnerstag die Feuerwehr Spornitz und auch die Kameraden der Dütschower Wehr gerufen. Bei dem Feuer wurde eine 13-Jährige verletzt.

In der Gartenstraße war gegen 13.40 Uhr das Feuer gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr quoll starker Rauch aus der Wohnung in der ersten Etage und schnell war klar, dass dieser aus der Küche kam. Die 19 Kameraden konnten den Brand sehr schnell löschen, so dass es nicht zu einem Großfeuer kam. „Es war sehr knapp, nur wenig später hätten wir hier einen Vollbrand gehabt“, meinte Gemeindewehrführer Ronny Mathes-Languth. So blieb es hauptsächlich beim Absaugen der Rauchgase. „Die Wohnung ist aber unbewohnbar, die Mieter kommen vorübergehend bei Freunden in der Nachbarschaft unter“, sagt der Gemeindewehrführer.

Die genauen Umstände, wie es zum Brand kam, werden nun durch die Beamten des Kriminaldauerdienstes untersucht. Wie die Polizei vor Ort informierte, war die 13-jährige Tochter von der Schule nach Hause gekommen und hatte das Feuer bemerkt. Da sie aber noch in der Wohnung war, zog sie sich vermutlich eine Rauchgasverletzung zu und wurde mit diesem Verdacht ins Krankenhaus eingeliefert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen