zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

24. Oktober 2017 | 13:35 Uhr

Feuer bedrohte Schlievener Biogasanlage

vom

svz.de von
erstellt am 05.Dez.2011 | 05:40 Uhr

Schlieven | Großalarm gestern Nachmittag für 69 Kameraden aus neun Wehren: In Schlieven brennt eine Lagerhalle und ein Übergreifen auf eine Biogasanlage ist möglich, heißt es in der Alarmmeldung.

"Vermutlich ist ein Gärsubstrat trockner in der Halle in Brand geraten. In einer Wellblechhalle direkt daneben lagert 96prozentige Schwefelsäure", so ein Sprecher der Biogas Schlieven GmbH. Für die Feuerwehr kein leichtes Agieren. Erste leichte Beschwerden an den Atemwegen melden die Kameraden. "Hier reicht nicht nur Atemschutz, hier müssen wir mit Chemieschutzanzügen arbeiten", so Einsatzleiter Frank Schweitzer. Neben dem Lübzer Dekontaminationszug kam auch der ABC-Messtrupp aus Sternberg zum Einsatz. Nach Angaben der Feuerwehr konnte das Feuer relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden, zwei Behälter mit je 1000 Liter 96prozentiger Schefelsäure sind aber verbrannt. Die anderen konnten abseits gesichert werden. Das Problem war die Stromzufuhr, die abgeschaltet werden musste. "Mit einem externen Kompressor haben wir den Betrieb der Biogas-Anlage aber aufrecht halten können, sonst hätte Methan austreten können und das wäre der Super-GAU", so Schweitzer. Die Ursache des Brandes ist nicht bekannt, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen