zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

15. Dezember 2017 | 12:53 Uhr

Parchim : Ferienkinder treten in die Pedale

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Parchimer Horte beteiligen sich an der Aktion Stadtradeln: Am 28. August gemeinsamer Ausflug nach Kiekindemark

von
erstellt am 04.Aug.2017 | 05:00 Uhr

Die Horte aus den drei städtischen Grundschulen sind beim Stadtradeln dabei und haben sich frei nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ zu einem großen Team zusammengeschlossen. Am 28. August wollen Ferienhortkinder kräftig in die Pedale treten und Kilometer für das Parchimer Stadtradel-Konto sammeln. An diesem Tag findet der symbolische Auftakt für die dreiwöchige Aktion statt (SVZ berichtete).

Vom Schuhmarkt aus wollen sich die Jungen und Mädchen – aus jedem Hort etwa zehn Kinder – auf den Weg nach Kiekindemark machen. Dort wartet ein spannender Erlebnistag mit Spielen, einer Stärkung und natürlich einem Besuch in der Waldschule „Eichkaters Kobel“ auf die jungen Radler, bevor es ebenfalls wieder auf zwei Rädern zurück nach Parchim geht. „Alle Teilnehmer der Tour können sich Hoffnung auf eine kleine Anerkennung machen für ihre Bereitschaft, aufzusteigen, mitzumachen und sich anzustrengen“, verrät Tina Krajewski. Gemeinsam mit ihren Hortleiterkolleginnen Heike Kasperek (Adolf-Diesterweg-Grundschule) sowie Sylke Blechert (Goethe-Grundschule) managt die Leiterin des Hortes der Weststadtschule die organisatorischen Herausforderungen für diesen Radausflug. Verstärkt werden sie im Organisationsteam vom für Schulen zuständigen Fachbereichsleiter im Rathaus Dirk Johannisson sowie von Theresa von Bülow, die in der Stadtverwaltung als Sachbearbeiterin im Bereich Jugend tätig ist.

An der Seite der Kinder wird am 28. August auch Thomas Stein mitradeln, einer der beiden Zweiradfachhändler in der Stadt. Die Ferienkinder aus dem Goethehort absolvieren zur Einstimmung auf dieses Ereignis im August sogar noch eine Fahrradwoche mit einem vorbereitenden Training. Längst startklar sind auch die Räder für die Mitfahrer aus dem Hort der Grundschule West: Sie werden samt Helmen von der Kreisverkehrswacht zur Verfügung gestellt.
Tina Krajewski ist sich mit ihren Erzieherkolleginnen in den anderen beiden städtischen Horten einig, dass die Gemeinschaftsaktion der drei Einrichtungen in vielerlei Hinsicht von nachhaltigem Wert ist: Die Kinder zeigen Flagge für ihre Stadt. Sie strampeln sich ab für ein schönes Ferienerlebnis. Und nicht zuletzt soll ihnen dieser Ausflug vermitteln, was für schöne Seiten Parchim zu bieten hat. Tina Krajewski ist selbst Mutter zweier Söhne im Alter von 9 und 6 Jahren und weiß, wovon die Rede ist: In ihrer Familie ist das Fahrrad ein gern genutztes Fortbewegungsmittel in der Freizeit oder im Urlaub, zum Beispiel um zum grünen Spielplatz zu gelangen oder einen kleinen Ausflug in die Umgebung zu unternehmen. Die Strecke über Slate nach Kiekindemark ist sie vor wenigen Tagen übrigens schon einmal abgeradelt.

Parchim beteiligt sich in diesem Jahr zum ersten Mal an der deutschlandweiten Kampagne für mehr Klimaschutz und Radverkehr.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen