Parchim : Ferienkinder aus dem Häuschen

Jeden Tag ein pralles Ferienprogramm in der Kirche aus dem Häuschen: Jacob (l.) besucht erstmals das Sommerprojekt. Jonas Koehler gehört zum Helferteam.
Jeden Tag ein pralles Ferienprogramm in der Kirche aus dem Häuschen: Jacob (l.) besucht erstmals das Sommerprojekt. Jonas Koehler gehört zum Helferteam.

Sommerferienprojekt für Parchimer Kinder endet heute in der Lübzer Chaussee

von
12. Juli 2018, 05:00 Uhr

„Ich freue mich, dass wir alle zusammen sind bei Tag vier in der Kirche aus dem Häuschen. Wir haben wieder viel vor.“ Mit diesen Worten wird Heidrun Jessa auch Donnerstag gegen 10 Uhr eine ausgeschlafene Kinderschar im bunten Zirkuszelt begrüßen.

Heidrun Jessa ist Gemeindepädagogin. Sie gehört neben Pastor und Schülern zum großen Team, das Parchimer Kindern seit Montag erlebnisreiche Ferienstunden bereitet. Am heutigen vierten und letzten Tag des Sommerprojektes der beiden evangelischen Kirchengemeinden St. Marien und St. Georgen heißt es auf dem Spielplatz am Gut bis zum Nachmittag: Hereinspaziert, mitgesungen, mitgespielt und mitgelacht. Dazu gibt es Geschichten, über die es lohnt, nachzudenken. Die Macher des Sommerprojektes haben natürlich bedacht, dass ein praller Ferientag an der frischen Parchimer Luft auch hungrig und durstig macht.

Das siebte Jahr in Folge wandert in der ersten Ferienwoche ein buntes Zirkuszelt durch Parchim. Am Dienstag war es zum Beispiel auf dem Areal des Kinder, Jugend- und Familientreffs für viele Weststadtkinder bequem zu erreichen: Diese Gelegenheit nutzten Andrea Engeland und Kirsten Gerds, um mit ihren Ferienkindern aus dem Weststadthort einen kleinen Ausflug ins Spielzelt zu unternehmen. „Wir fühlen uns hier immer sehr willkommen“, bestätigen die Horterzieherinnen. Eine beliebte Ferienadresse ist die „Kirche aus dem Häuschen“ seit mehreren Jahren auch für Jonas Koehler. 2018 ist der 13-Jährige erstmals als Helfer im Einsatz – perfekt ausgebildet, um Pflästerchen zu kleben, Becher und Malpapier zu verteilen, Melone aufzuschneiden, Geschichten zu erzählen ...

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen