Prävention : Falscher Pastor plötzlich im Haus

Polizeihauptkommissarin Kathleen Guder (r.) und Oberkommissar Eckhard Tackmann kennen die Maschen der Gauner ganz genau.
Foto:
1 von 1
Polizeihauptkommissarin Kathleen Guder (r.) und Oberkommissar Eckhard Tackmann kennen die Maschen der Gauner ganz genau.

Präventionsbeamte der Polizei bei Senioren in Siggelkow / Immer neue Betrugsmaschen / Ehrenamtliches Betreuungsprojekt kommt an

von
02. Juli 2015, 13:34 Uhr

„Unglaublich“, so die Reaktion einer älteren Dame aus Siggelkow, als gestern vormittag Oberkommissar Eckhard Tackmann bei Senioren und interessierten Bürgern aus dem Polizeialltag zwischen Boizenburg und Plauer See berichtet. Der Fall habe sich erst kürzlich in Ludwigslust ereignet. Bei einem älteren Herrn, der auf den Rollstuhl angewiesen ist, tauchte unangemeldeter Besuch auf. Der Mann gab vor, der neue Pastor zu sein. Doch der Senior blieb skeptisch, drohte mit der Polizei und wies den ungebeten Gast aus der Wohnung. „Er halt alles richtig gemacht. Womöglich hatte es der falsche Pastor auf Bares abgesehen“, meint der erfahrene Präventionsbeamte der Polizeiinspektion des Landkreises.

In den zurückliegenden Wochen waren Eckhard Tackmann und seine Kollegin Kathleen Guder vielfach in der Region unterwegs, um nicht nur mit älteren Mitbürgern über das Dauerthema „Enkeltrick“ zu sprechen.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen