Kindertagesstätten : Essen-Pauschale bleibt unbeliebt

Mittagessen in der DRK-Kindertagesstätte in Parchim. Das Essen kommt aus der eigenen Küche.
Mittagessen in der DRK-Kindertagesstätte in Parchim. Das Essen kommt aus der eigenen Küche.

Vollverpflegung in Kindertagestätten: In der Parchimer Region wird für jeden Tag und in vielen Fällen sogar für jede Mahlzeit abgerechnet

von
26. November 2014, 14:59 Uhr

Zahlen Eltern künftig eine monatliche Verpflegungspauschale für das Essen ihrer Kleinen, egal ob sie in der Kindertagesstätte sind oder krank im Bett liegen? Oder müssen die Eltern nur dann die Mahlzeiten zahlen, wenn ihre Kinder wirklich essen? Beides lässt das Kita-Gesetz des Landes zu, mit dem die Vollverpflegung zum Jahreswechsel obligatorisch wird.

Die Pauschale ist in der Parchimer Region unbeliebt. In den meisten Kindereinrichtungen wird wie bislang weiterhin genau Essen für Essen abgerechnet. Das ergab eine SVZ-Umfrage bei Trägern von Kindertagesstätten.

Ausführlich berichten wir in der Printausgabe und im E-Paper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen