Mestlin : Erster Frühlingsputz der Region

Hungrig nach der Arbeit an der frischen Luft: Nach getaner Arbeit stärkte sich die Augziner Kinderinitiative mit einem leckeren Eintopf.
1 von 2
Hungrig nach der Arbeit an der frischen Luft: Nach getaner Arbeit stärkte sich die Augziner Kinderinitiative mit einem leckeren Eintopf.

Arbeitseinsatz auf dem Forsthof: Mehrzweckraum in Scheune geplant

svz.de von
12. März 2018, 12:00 Uhr

Reges Treiben herrschte am Sonnabend auf dem Mestliner Forsthof. Erstmals hatte der Verein Ichthys zu einem Arbeitseinsatz rund um seine denkmalgerecht sanierte Bildungsstätte eingeladen. Dabei galt es, das Außengelände aus dem Winterschlaf zu holen und die Nebengelasse auf neue Aufgaben vorzubereiten. Als Helfer hatten sich unter anderem die Kinderinitiative Augzin und mit Felix, Pascal und Tobias drei Schweriner Jugendliche aus einem Betreuungsprojekt eingefunden.

Für den ehemaligen Pferdestall hatte es EU-Fördergelder aus dem Leader-Programm für strukturschwache Regionen gegeben. Damit soll das Dach saniert werden. Die alte Scheune gegenüber wird künftig einen Mehrzweckraum beherbergen, der dann hauptsächlich für die Kulturarbeit mit Jugendlichen zur Verfügung stehen soll.

Auch Konzerte oder Hochzeitsfeiern hält Vereinssprecher Johannes Gössling dort für möglich: „Der Veranstaltungsraum unter dem Dach des Forsthofs kann maximal nur 30 Gäste verkraften.“

Auch die Sammlung von 600 Buchsbaum-Sorten und die 120 Stechpalmen galt es beim Arbeitseinsatz zu pflegen. Außerdem wurde der Bau eines Gewächshauses für die mehr als 700 Kakteen vorbereitet. Wegen dieser Gewächse rechnet Ichthys am Tag der offenen Gärten, der am 9. und 10. Juni stattfindet, mit vielen Besuchern. Der Forsthof lädt nach wie vor an jedem Wochenende sonnabendss und sonntags von 11 bis 17 Uhr in seine Cafeteria ein. Außer einer gut sortierten Auswahl an leckeren Kuchen und Torten wird eine herzhafte Mittagsmahlzeit angeboten.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen