Parchim : Erntezeit im Haus Sonnenstrahl

Gerhard Frederich puzzelt für sein Leben gern im Garten. Was geerntet wird, wird sofort in der Küche weiterverarbeitet.
Gerhard Frederich puzzelt für sein Leben gern im Garten. Was geerntet wird, wird sofort in der Küche weiterverarbeitet.

In der Tagespflege der Volkssolidarität wandert das Gemüse vom eigenen Hochbeet taufrisch zur Weiterverarbeitung in die Küche

von
12. August 2014, 16:13 Uhr

Die Tagespflege „Sonnenstrahl“ macht ihrem Namen in diesen schönen Sommertagen auch im Garten alle Ehre: Es grünt und blüht und die Sonnenblumen ragen hoch hinauf. Eine „Sonne“ hat es sehr zur Freude von Ilse Holgerson, Gerhard Frederich und allen anderen Tagesgästen bereits auf eine stattliche Höhe von ca. 3,70 Metern gebracht. Johannis-, Stachel- und Himbeeren machten sich ebenfalls prächtig. Im Hochbeet gedeihen u. a. Radieschen, Zwiebeln, Erdbeeren, Dill und Thymian. Und auch an diesem Vormittag konnte Gerhard Frederich wieder mehrere Tomaten abnehmen, bevor er hier und da noch etwas Unkraut zupfte. „Ich muss immer etwas zu tun haben“, meint der 73-jährige Parchimer.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen