zur Navigation springen

Tanzsportgarde Parchim : Erneut aufs Treppchen getanzt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Tanzsportgarde Parchim vom SV Einheit 46 Parchim e. V. erfolgreich bei Norddeutscher Verbandsmeisterschaft in Lübeck

Die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzsportgarde Parchim vom SV Einheit 46 Parchim e. V. schafften es bei den Norddeutschen Verbandsmeisterschaften in Timmendorfer Strand aufs Treppchen. Das Turnier bei Lübeck, zugleich ein Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport, verlangt den Akteuren sportlich und künstlerisch alles ab. An zwei Tagen standen mehr als 200 karnevalistische Tänze, dargeboten von Tanzmariechen, Garden oder Tanzpaaren, auf dem Programm. Alle Auftritte werden von ausgebildeten BDK-Juroren bewertet.

Vor allem den Tanzsportfans ringt es immer wieder Bewunderung ab, wie sich die Kinder und Jugendlichen die ganzen Tänze einprägen können und auf der Bühne zur Hochform auflaufen. Im Saal fiebern Eltern, Großeltern, Fans und Vereinsmitglieder mit, nachdem viele Eltern bereits bei den Vorbereitungen geholfen haben. So müssen zum Beispiel Haare geflochten, Hüte befestigt und die Tänzerinnen und Tänzer geschminkt werden. Mehrere Stunden Vorbereitung sind insgesamt notwendig für einen im Vergleich dazu minimalen Zeitraum für den Auftritt von ca. drei Minuten. In dieser Spanne muss jedoch alles stimmen, wie zum Beispiel das Kostüm, die Mimik und die Synchronität.

Dann war es endlich soweit: Das Turnier, worauf viele Monate hingearbeitet wurde, ist eröffnet. Auch Kathleen Bischoff ist aufgeregt. Zwar muss sie nicht mit auf die Bühne, doch die Trainerin der Tanzmariechen und der Stadtgarde Parchim, so nennt sich die Ü 15- Garde der TSG, fiebert beim Auftritt ihrer Tänzer so sehr mit, als wenn sie selbst in einem der Kostüme steckt.

Das Training hat sich ausgezahlt. Bei den Norddeutschen Verbandsmeisterschaften wurde das Tanzpaar Celina Zimmermann und Gregor Marks Verbandsmeister und die Stadtgarde Parchim belegte den zweiten Platz. Mecklenburg-Vorpommerns derzeit erfolgreichstes Tanzmariechen Nadine Ehrhardt wurde mit 413 Punkten Vizemeisterin hinter der tanzerfahrenen Lübeckerin Yvonne David, welche mit ihrem Tanz auch das Qualifikationsturnier gewann und sich somit zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaften qualifizierte. Die Tanzmariechen Svenja Rülke und Vanessa Focht erkämpften sich in ihren Altersklassen den dritten Platz.
„Ein herzlicher Dank geht an die Tänzerinnen und Tänzer, an das Trainer- und Betreuerteam sowie die mitgereisten Fans“ so TSG-Abteilungsleiter Holger Grant und ergänzt:

„Jetzt heißt es, das Gelernte aus dem Turnier anzuwenden, neben Auftritten auf Festen und Feierlichkeiten jeglicher Art weiter fleißig zu trainieren und Freizeit- und Fortbildungsangebote zu nutzen, um sich auf die neue Session mit viel Motivation und Spaß vorzubereiten. Denn im November beginnt die nächste BDK-Turniersaison.“ 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen