Parchim : Erlebnisse einer Pilgerin

Steffi Schröder berichtet im Fritz-Reuter-Klub über ihre Eindrücke

23-13265854_23-78746386_1459441285.JPG von
04. April 2019, 07:59 Uhr

Zu Fuß durch Spanien: Wer sich dieser außergewöhnlichen Reise in Bildern anschließen möchte, ist am Sonnabend im Parchimer Fritz-Reuter-Klub richtig. Steffi Schröder pilgerte auf dem Jacobsweg und wird an diesem Nachmittag über Eindrücke und Erfahrungen während der Wanderung entlang der Atlantikküste sowie durch das Landesinnere berichten. Im Gepäck hat Steffi Schröder eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen sowie Impressionen aus dem Alltag eines Pilgers. „Außerdem wird sie über Begegnungen und Gespräche mit den Menschen vor Ort erzählen und darüber, welche persönlichen Erkenntnisse sie aus diesem Abenteuer für das Leben gezogen hat“, verrät Renate Koß vom Fritz-Reuter-Klub. Die Veranstaltung findet am 6. April ab 15 Uhr in den Räumlichkeiten der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) in der Alten Mauerstraße 25 statt. Willkommen sind nicht nur Vereinsmitglieder, sondern alle am Thema Interessierten.

Die Klubleitung informiert noch über eine Veränderung im Veranstaltungskalender: Der ursprünglich für den 14. Juli geplante Ausflug nach Ludwigslust zu der Veranstaltung „Picknick MeckProms“ kann nicht durchgeführt werden. Auf Wunsch vieler Interessenten wurde dafür am gleichen Tag der Besuch der Open-Air-Vorstellung „Anatevka“ in Schwerin ins Programm aufgenommen. Der Vereinsvorstand bittet Interessierte, sich bis zum 25. Juni bei Renate Thieß (Telefon 03871/212901 nach 19 Uhr ) oder Renate Koß (Telefon 03871/819989) anzumelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen