Lebendige Geschichte : Eine Reise in die Vergangenheit

Margret Andree(76) kommt mit ihrem zweiten Liebe Hermann Franke (90) noch immer gerne in ihre Geburtsstadt Parchim.
Margret Andree(76) kommt mit ihrem zweiten Liebe Hermann Franke (90) noch immer gerne in ihre Geburtsstadt Parchim.

Flensburger Seniorenpaar auf Spurensuche in Parchim / Heimatstadt vor 60 Jahren verlassen / Erinnerungen an Jugendjahre hell wach

23-11367994_23-66110653_1416398816.JPG von
23. Juni 2015, 14:51 Uhr

Als Margret Andree (76) und Hermann Franke (90) am Sonntag nach rund fünfstündiger Fahrt – beide wechseln sich am Steuer gerne ab – den Caravan-Stellplatz am Fischerdamm in Parchim erreicht haben, beschleicht die Flensburger das Glücksgefühl. „Hier bin ich als Kind aufgewachsen. Seine Wurzeln vergisst man nicht“, meint Margret Andree und erzählt ihre Lebensgeschichte.

Geboren 1939, hat Margret Andree (früher Erhardt) die Kindheit mit ihren Eltern und einer älteren Schwester im Dammer Weg verlebt. In den letzten Kriegstagen war auch der damals 20-jährige Hermann Franke – seit 13 Jahren die zweite Liebe von Margret Andree – für wenige Stunden in Parchim. Mit dem Fahrrad war der junge Soldat von der Oder aus in Richtung Flensburg auf der Flucht. „In einem Bunker nahe dem Parchimer Bahnhof war ich unter gekommen und hätte niemals gedacht, dass ich diese Stadt noch einmal wiedersehe“, sagt er. Wie der Zufall es wollte, kreuzten sich die Lebenswege beider erst viele Jahre später.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen