zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

12. Dezember 2017 | 07:42 Uhr

Parchim : Eine Lesung für kleine Forscher

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Am 10. November lässt es Christoph Biemann in der Stadthalle knallen und zischen. Bunter Veranstaltungsmix bis zum Jahresende.

von
erstellt am 30.Sep.2014 | 08:04 Uhr

Vorfreude ist die schönste Freude. Parchims Schüler dürfen sich schon jetzt auf den 10. November freuen: Dann ist Christoph Biemann zu Gast in der Parchimer Stadthalle. Christoph Biemann – den kennt nämlich auch in der Eldestadt jedes Kind aus der Sendung mit der Maus, in der er mit tollen Beiträgen (z. B. wie die Löcher in den Käse kommen) allen möglichen Dingen auf den Grund geht. Mit nach Parchim bringt der Autor, Regisseur und Darsteller sein tolles Buch „Christophs Experimente“, in dem es darum geht, die Welt durch eigene Experimente Stück für Stück zu erforschen und besser zu verstehen. Sein mit vielen anschaulichen Versuchen gespicktes Gastspiel am 10. November ab 10 Uhr in der Parchimer Stadthalle findet innerhalb der Aktion „Parchim liest“ statt. Von der Buchhändlerin, über den Kirchenförderverein bis hin zum Gastwirt laden auch 2014 wieder etwa zehn Mitveranstalter dazu ein, sich durch den November zu lesen. Ein Leseort ist natürlich die Parchimer Stadthalle, in der der diesjährige Parchim-liest-Marathon am 4. November mit Sebastian Fitzek eröffnet wird. Um 19.30 Uhr wird der bekannte Thrillerautor seine Zuhörer mit auf hohe See nehmen, ein Ort, wie geschaffen für das perfekte Verbrechen ohne Polizei und ohne Entkommen, und seinen Ende Oktober erscheinenden Roman „Passagier 23“ vorstellen.

Überhaupt bietet der Veranstaltungsort am Moltkeplatz im Herbst und Winter von der Oldie- und Schlagerparty am 11. Oktober bis zur Weihnachtsgala am 6. Dezember wieder einen bunten Unterhaltungsmix für viele Geschmäcker.

Freunde des plattdeutschen Theaters kommen am 17. Oktober auf ihre Kosten, wenn um 20 Uhr die Schweriner „Fritz-Reuter-Bühne“ mit der Komödie „Kramer Kray“ gastiert. Der Autor des Stückes, Hermann Boßdorf, erweist sich mit seinem letzten, 1920 uraufgeführten Stück als meisterlicher Schilderer eines Milieus, das Einblicke in das Leben zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts bietet.

Pfeffrig wird es am 11. Dezember ab 19.30 Uhr im Haus, wenn die Ikone des ostdeutschen Kabaretts, die Leipziger Pfeffermühle, ihr Programm „Drei Engel für Deutschland“ präsentiert – vielleicht der passende Rahmen, mal eine Firmenweihnachtsfeier in die Stadthalle zu verlegen. Die Reihe der Barveranstaltungen „Swing, Jazz & more“ in gediegener Atmosphäre setzt am 21. November übrigens das Pasternack Swing Trio fort.

Tipps und Termine: Oldies, Kabarett, Gala zur Weihnacht

Bis Jahresende finden u. a. folgende Veranstaltungen in der Parchimer Stadthalle statt:

11. 10., 20 Uhr: Große Oldie- und Schlagerparty mit der Rolling Stones Cover Band „Starfucker“ und Helene Fischer-Double
17. 10., 20 Uhr: Gastspiel der Fritz-Reuter-Bühne „Kramer Kray“
19. 10., 16 Uhr: Schwarzwalddiamanten mit Tony Marshall, Walter Scholz und Frau Wäber
31. 10., 20 Uhr: Dreams of Musical
4. 11., 19.30 Uhr: Parchim liest mit Sebastian Fitzek
10. 11., 10 Uhr: Parchim liest für  Kinder  mit Christoph Biemann
21. 11., 20 Uhr: Swing, Jazz & more mit dem Pasternack Swing Trio
30. 11., 15 Uhr: Weihnachtskonzert mit dem Landespolizeiorchester
4. 12., 20 Uhr: Irish Dance Show - World of Pipe Rock
6.12., 15 Uhr: Weihnachtsgala mit Olaf Berger, G.G. Anderson und Judith & Mel
11. 12., 19.30 Uhr: Kabarett Pfeffermühle „Drei Engel für Deutschland“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen