Schuh-Design aus MV : Ein Parchimer besohlt die Promis

Bei Kay Gundlack wie ein Schatz bewahrt: Die Leisten von Entertainer Thomas Gottschalk Fotos: Wolfried Pätzold
1 von 5
Bei Kay Gundlack wie ein Schatz bewahrt: Die Leisten von Entertainer Thomas Gottschalk Fotos: Wolfried Pätzold

Kay Gundlack blickt auf zehn erfolgreiche Jahre zurück. Gebürtiger Goldberger als Schuh-Designer inzwischen weltbekannt

svz.de von
27. November 2015, 12:00 Uhr

Seine Gästeliste ist ein gut gehütetes Geheimnis. Seit Wochen freut sich Schuhdesigner Kay Gundlack auf den heutigen Abend, den er zusammen mit Freunden, Geschäftspartnern und Kunden in einem mecklenburgischen Landhotel zünftig feiern möchte. Genau vor zehn Jahren hat für den gebürtigen Goldberger in Parchim eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte begonnen, die den jungen Mann inzwischen weltbekannt gemacht hat. Die Namen seiner Kundschaft lässt aufhorchen: Zu ihnen gehören Promis wie Joachim Llambi, Thomas Gottschalk, David Garrett, Luigi Colani, Katja Flint, Xenia Seeberg und Sabrina Setlur. Sie leben in Hamburg, Berlin, München, Hannover, Dänemark, Luxenburg, Amerika oder Italien. In seiner schmucken Schuhmanufaktur vis-a-vis der St. Marienkirche haben viele ein handsigniertes Foto als Dankeschön hinterlassen. Fast alle seiner mehr als 500 Kunden, die bei ihm maßgeschneiderte Schuh-Unikate bestellt haben, kennt er persönlich.

Das Kay Gundlack mit seinen handgefertigten Schuhen von Parchim aus die Welt erobern könnte, wäre dem 41-Jährigen vor zehn Jahren trotz des gut durchdachten Schrittes in die Selbstständigkeit nicht im Traum eingefallen. Da Banken für sein Konzept keinen Kredit ausreichen wollten, setzte der junge Mann sein Erspartes ein. Parchim war für seine Ziele erste Wahl. Hier konnte der gelernte Orthopädie-Schuhmacher an eine lange Tradition anknüpfen. In der „Stadt der Tuch- und Schuhmacher“ hatte es in früheren Jahrhunderten 118 Handwerker seiner Zunft gegeben. Dass diesem traditionellen Handwerk in Zeiten der globalen Automatisierung mit kreativen Ideen noch einmal neues Leben eingehaucht werden konnte, erfüllt Kay Gundlack mit Stolz.

Mit vielen seiner Kunden hält der Parchimer auch privat Kontakt und sitzt beispielsweise bei Garrett-Konzerten in der ersten Reihe. Für den Stargeiger hat Kay Gundlack bereits sechs Paar „Boots“ (Stiefel) kreiert. „Er ist einer meiner besten Freunde. Wir lieben die gleiche Musik und er schätzt meine Schuhe“, erzählt Kay Gundlack. Die Leisten als Basis für jeden individuell gefertigten Schuh seiner vielfach prominenten Kunden bewahrt er wie ein Schatz. Auch das edle Leder mit besonderen Schattierungen, dass vielfach von ausgesuchten Rindern stammt, ist handverlesen. Auf außergewöhnliche Wünsche ist Kay Gundlack eingestellt. Wichtig sind dem Schuhdesigner die Schmuckelemente. Dabei arbeitet er mit dem renommierten Schmuckdesigner Thomas Sabo zusammen.

Eine Botschaft hat Kay Gundlack für seine Gäste: Seiner Heimat bleibt er trotz des Glanzes und Glamours auch in Zukunft treu.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen