Tag des offenen Hofes : Ein Herz für die Landwirtschaft

Sie lieben ihre Kühe und Mecklenburg-Vorpommern erst recht: Ellen, Jacobus, Johanna und Bart  Bruijnen (v.l.) sowie Sohn und Bruder Paul (nicht im Bild) zogen vor 14 Jahren von Holland nach Steinbeck und haben es keinen Tag bereut. Fotos: Caroline Weißert
1 von 3
Sie lieben ihre Kühe und Mecklenburg-Vorpommern erst recht: Ellen, Jacobus, Johanna und Bart Bruijnen (v.l.) sowie Sohn und Bruder Paul (nicht im Bild) zogen vor 14 Jahren von Holland nach Steinbeck und haben es keinen Tag bereut. Fotos: Caroline Weißert

Familie Bruijnen aus Steinbeck ist am Sonntag erstmals mit ihrem Milchhof dabei

von
13. Juni 2014, 15:32 Uhr

„Die Landwirtschaft liegt uns Bruijnens einfach im Blut – schon unsere Väter und Urgroßväter waren Landwirte“, verrät Jacobus Bruijnen. Der 56-jährige Milchbauer zog vor 14 Jahren mit Frau Johanna und den drei Kindern Ellen, Bart und Paul vom fernen Holland in die mecklenburgische Provinz. In der Dorfstraße in Steinbeck bei Spornitz fand die fünfköpfige Familie ihr neues Heim.

„Wir haben uns hier sofort wohl gefühlt und auch die Nachbarn haben uns mit offenen Armen empfangen“, erinnert sich Johanna Bruijnen an ihre ersten Monate in Steinbeck zurück. Am morgigen Sonntag öffnen die Milchbauern aus Steinbeck ihren Hof, um ihren Gästen die schönen Seiten der Landwirtschaft zu zeigen – jedoch fernab von „Bauer sucht Frau“ und Co.

Auch für die kleinen Gäste wird gesorgt: Eine Strohburg lädt zum toben ein, auf der Malstraße können die Kinder kreativ werden und zur Erfrischung gibt es ein kühles Eis. Die Herzlichkeit der Familie Bruijnen rundet den Besuch auf dem Steinbecker Milchhof ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen