zur Navigation springen

Einbruch in Parchim aufgeklärt : DNA-Spur führte zum Täter

vom
Aus der Onlineredaktion

Sachbeschädigungen und Einbruchsdiebstahl aufgeklärt: 32-Jähriger ermittelt

von
erstellt am 23.Feb.2017 | 21:00 Uhr

Mithilfe einer DNA-Spur hat die Kriminalpolizei in Parchim nun eine Häufung von Sachbeschädigungen sowie einen Einbruchsdiebstahl aufklären können. Als Tatverdächtigen ermittelte die Kripo einen 32-jährigen Mann aus der Region. Ihm werden sieben Sachbeschädigungen an Fensterscheiben sowie ein Einbruch in einen Frisörladen in der Stadt zur Last gelegt, die er im November letzten Jahres begangen haben soll. So soll der 32-Jährige, der als psychisch krank gilt, Fensterscheiben an mehreren Einrichtungen der Stadt mit Steinen beworfen und zerstört haben.

„Ihm wird auch ein Einbruch in ein Frisörgeschäft vorgeworfen, bei dem der Mann unter anderem mehrere Hundert Euro Bargeld und zwei leere Registrierkassen entwendet haben soll“, so Parchims Kripo-Chef, Norbert Brockmann. Die Kassen wurden später wiedergefunden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf knapp 5500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hatte seinerzeit Spuren an den Tatorten gesichert. „Unter den vor Ort gesicherten Beweismitteln befand sich auch eine DNA- Spur, die im Abgleich zweifelsfrei dem 32-Jährigen zugeordnet werden konnte“, so der Kripo-Chef. Die Ermittlungen der Parchimer Kriminalpolizei stehen nun kurz vor dem Abschluss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen