Parchim : „Diese Diebe mögen keinen Whisky“

Nur noch die Etiketten sind da: Michaela Otto zeigt auf die leeren Regale.
Nur noch die Etiketten sind da: Michaela Otto zeigt auf die leeren Regale.

Einbrecher im Tabakladen hatten es auf Zigaretten und Bargeld abgesehen

von
04. Mai 2018, 20:30 Uhr

„Diese Diebe mögen keinen Whisky oder sie sind Antialkoholiker“, so fassen mit etwas Galgenhumor Michaela und Rüdiger Otto den Einbruch in ihrem Tabak-Ambiente im Parchim-Center zusammen. In der Nacht zu Donnerstag ist in ihr Geschäft eingebrochen worden. Die Täter nahmen Zigaretten und Bargeld mit. „Die Zigarren, den Tabak und die dazugehörigen Hülsen sowie den teuren Whisky haben sie nicht angerührt“, erzählt Michaela Otto. Auch wenn sie äußerlich sehr gefasst auftritt und mit etwas Humor den Arbeitstag bestreitet, so ist sie innerlich doch sehr aufgewühlt. „Es ist so viel Ärger damit verbunden und viel Schreiberei mit der Versicherung beispielsweise“, erzählt die Geschäftsfrau.

Dabei war dies nicht der erste Einbruch, Michaela Otto und ihr Mann Rüdiger hatten in der Vergangenheit schon öfter Erlebnisse mit Kriminellen machen müssen. Als sie noch das Geschäft am Mönchhof betrieben, wurde in dieses drei Mal eingebrochen. Doch damit nicht genug, in zwei Fällen gab es sogar bewaffnete Überfälle, die in der Folge doch stark an den Nerven zerrten. „Das Geschäft am Mönchhof haben wir dann aufgegeben und haben uns auf unser Geschäft im Parchim-Center konzentriert, da wir annahmen, hier ist es sicherer. Eine Kamera eines anderen Mieters auf dem Gelände erfasste sogar den Bereich unseres Geschäftes“, erzählt Rüdiger Otto. Doch diese Kamera wurde, wie er sagt, „aus datenschutzrechtlichen Gründen abgebaut“.

Die möglichen Täter haben in der Nacht zu Donnerstag nach dem Einschlagen einer Schaufensterscheibe das entstandene Loch abgedeckt. So war von außen für die vorbeigehenden Fußgänger nicht gleich zu erkennen, dass hier ein Einbruch stattgefunden hatte. Anschließend sind der oder die Täter möglicherweise kriechend hinter einem Regal durchs Geschäft zu den Zigarettenregalen gelangt. „Das muss so gewesen sein, denn sie wurden ja von der Alarmanlage nicht erfasst, da sie stets im toten Winkel agierten“, mutmaßt Otto. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25 000 Euro, denn zu den gestohlenen Zigaretten kommen noch ein gestohlener Tresor mit Bargeld sowie der entstandene Sachschaden hinzu.

Die Polizei hat vor Ort Spuren sichern können, die jetzt kriminaltechnisch untersucht werden. Die Beamten bitten mögliche Zeugen um Hinweise, denn vielleicht gibt es einige Beobachtungen, die der Aufklärung dienlich sein können. Hinweise bitte an die Parchimer Polizei unter Telefon 03871/60 00.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen