Parchim : Der erste Eindruck täuscht

Dieser Grünspan-Träuschling wächst im Parchimer Buchholz.
Dieser Grünspan-Träuschling wächst im Parchimer Buchholz.

Pilz-Art mit außergewöhnlicher Farbe in der Region gesichtet

23-82601930_23-102879832_1542115014.JPG von
19. November 2019, 05:00 Uhr

Eigentlich sieht er ungenießbar aus. Giftig könnte er sein mit seinen weißen Lamellen am Stiel, seinem blaugrünen Hut und seiner schleimigen, manchmal klebrigen Huthaut. Doch der Grünspan-Träuschling ist essbar, hat einen milden Geschmack, ist allerdings kein wertvoller Speisepilz. Einige Sammler empfinden ihn sogar als ungenießbar, weil er in Einzelfällen Unwohlsein und Magenbeschwerden verursachen kann. SVZ-Leser Frank Engel hat ein Exemplar im Parchimer Buchholz entdeckt. Und kann sich mit dem Fund glücklich schätzen. Denn obwohl die Art noch recht häufig besonders auf nährstoff- und stickstoffarmen Böden wächst, ist seine Verbreitung zunehmend gefährdet. Grund sind forstliche Maßnahmen und Düngereinträge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen