zur Navigation springen

Bauen bei Frost : Damit die Windkraftgiganten auf sicheren Füßen stehen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

svz.de von
erstellt am 30.Jan.2014 | 14:07 Uhr

Selbst bei eisigem Frost werden die Gründungsarbeiten für den Windpark Parchim-Ost auf einem Acker zwischen der Kreisstadt und dem Ortsteil Neuburg der Gemeinde Siggelkow in dieser Woche vorangetrieben. Schon die Dimensionen der Stahlbetonfundamente lassen ahnen, dass hier Windkraftanlagen entstehen, die mit einer Höhe von rund 185 Metern in der Region bislang keine vergleichbaren Beispiele kennen. Der Investor, die UKA Rostock, wird nach eigenen Informationen zunächst acht Windkraftanlagen aufbauen. Sie sollen im Frühjahr fertig gestellt sein. Der gesamte Windpark, gegen den Kritiker seit Monaten Sturm laufen, ist für insgesamt 25 rekordverdächtige Türme ausgelegt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen