Ehrenamtliches Engagement : Da war selbst der Räuber baff

Kein Stuhl blieb bei der Auftaktauktion leer.  Fotos: W. Pätzold
Kein Stuhl blieb bei der Auftaktauktion leer. Fotos: W. Pätzold

Zwölfte Vereinsa(u)ktionswoche erfolgreich abgeschlossen / Versteigerung brachte neuen Rekord

von
21. Juli 2014, 12:45 Uhr

„Es war wieder eine sehr schöne Veranstaltung und eine überaus gelungene Werbung für das Vereinsleben in der Kreisstadt“, so das Fazit von Birgit Naxer, die das ZIP-Büro leitet und seit zwölf Jahren auch den Hut als Organisatorin der Vereinsa(u)ktionswoche auf hat.

Schon der diesjährige Auftakt war spektakulär. Bei der Auktion für den guten Zweck wurde mit 726 Euro ein neuer Rekord erzielt. Unter den Hammer waren u.a. sechs Fundfahrräder, Deko für Haus und Hof sowie ein signierter Fußball gekommen. Das Geld dient der Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit. „Das war nur möglich, weil wieder viele Helfer bei der Auktion und in der Mitmachwoche ehrenamtlich zugepackt haben“, betont Birgit Naxer. Alle Veranstaltungen – Mitmachtheater, Kindersprechzeit, Zeitreise mit der „Waschfru“, Bienenworkshop und Gewusst wie mit dem Räuber – waren komplett ausgebucht. „Da war selbst Räuber Vieting baff“, so die Chefin, die selbst als Räuberbraut des öfteren Kindern die Stadt erklärt.

„Parchim ist die Stadt der Vereine“, ist sich auch Dr. Christian Frenzel sicher, der erstmals als Chef der Schweriner Staatskanzlei die Vereinsa(u)ktionswoche besucht hat. Eins steht bereits fest: Im kommenden Jahr wird es in der Kreisstadt wieder eine Vereinsa(u)ktionswoche mit Überraschungen geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen