zur Navigation springen

Zukunftsprojekt gefährdet : Bürger beteiligen, aber bitte wie?

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Stadtpräsident Dirk Flörke zieht Vorlage zu Leitlinien überraschend zurück / Fehlender Rückhalt in der Stadtvertretung und Verwaltung

von
erstellt am 28.Mai.2015 | 14:01 Uhr

Die Enttäuschung war dem designierten Bürgermeister und (Noch)-Stadtpräsident Dirk Flörke am Mittwochabend ins Gesicht geschrieben. Kleinlaut verkündete er wenige Minuten nach Beginn der 9. Stadtvertretersitzung persönlich den Antrag, die Drucksache 83/15 „Leitlinien für Bürgerbeteiligung in der Stadt Parchim“ von der Tagesordnung zu nehmen. „Aufgrund der sehr unterschiedlichen Meinung sollte die Sache zurück in die Ausschüsse verwiesen werden“, so seine knappe Begründung. Alle anwesenden 22 Stadtvertreter folgten dem Ansinnen. Aus den Zuhörerreihen war zu hören: „Einfach nur peinlich!“.

Im Gespräch mit unserer Redaktion räumt Dirk Flörke in der Sitzungspause ein: „Ich bin sehr enttäuscht und auch überrascht. Für mich ist es nicht nachvollziehbar, wie sich einige Stadtvertreter verhalten haben“. Noch vor wenigen Wochen hätte er mit einer breiten Zustimmung gerechnet. „Ich gebe so schnell nicht auf. Wir müssen uns zusammenraufen. Es muss eine Entscheidung fallen, so oder so“, gibt sich Dirk Flörke kämpferisch und bleibt aber auch skeptisch.

Ausführlich in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen