Bürger-Aktivität in Marnitz geehrt

von
10. September 2015, 12:57 Uhr

Drei Gemeinden aus dem Landkreis Ludwigslist-Parchim wurden zur Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ nominiert und erhalten dafür je 30 000 Euro Fördermittel. Das sind die Gemeinden Balow, Pinnow und Witzin.

Als weitere Sieger wurden die Gemeinde Picher in der Bewertungskategorie Baugestaltung, die Gemeinde Marnitz im Bereich der bürgerschaftlichen Aktivitäten und die Gemeinde Gammelin in der Kategorie Grüngestaltung auserkoren. Diese Siegergemeinden werden auf dem Kreiserntefest am 26. September in Rodenwalde mit einer Geldprämie, gesponsert von der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, ausgezeichnet, war aus der Kreisverwaltung in Parchim zu erfahren.

Am kommenden Montag, dem 14. September, geht der 9. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ in die Schlussphase. Für die Endrunde haben sich im Landeswettbewerb neun Gemeinden aus vier Landkreisen qualifizieren können. Die Gemeinde Pinnow als eine der Qualifizierten wird den Auftaktsort für die Bewertungsphase des Landeswettbewerbs darstellen.

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hatte sich mit 42 Gemeinden bzw. Ortsteilen am 9. Landeswettbewerb beteiligt. Wie auch in den vorangegangenen Wettbewerben habe der Landkreis durch erfolgreiche Platzierungen im Bundeswettbewerb wesentlich dazu beigetragen, dass Mecklenburg-Vorpommern, welches wie kein anderes durch den ländlichen Raum geprägt ist, sich bundesweit profilieren konnte und kann, so Rolf Christiansen, Landrat und Schirmherr des Wettbewerbes auf Kreisebene.

Alle Teilnehmergemeinden am Kreiswettbewerb erhalten von Mitarbeitern des Fachdienstes Regionalmanagement und Europa persönlich ihre Urkunden, war zu erfahren.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen