zur Navigation springen

Erwartungen Übertroffen : Blutspenden im Fitnesscenter

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Erfolgreicher Aderlass bei „Pro Fit 12“ in Parchim / Neuauflage geplant

Mit 39 Teilnehmern übertraf der Blutspendetermin im Parchimer Fitnesscenter „Pro Fit 12“ alle Erwartungen. Erstmals hatten die Trainer Steve Honert und Sebastian Haase in der Ludwigsluster Straße 33 eine derartige Veranstaltung organisiert. Dabei konnten sie sich nicht allein auf ihr Stammpublikum verlassen. Auch Neulinge betraten das Fitnesscenter, um sich vom DRK-Spenderdienst aus Schwerin einen halben Liter Blut abzapfen zu lassen. Die Idee hatte DRK-Kreisgeschäftsführer Steffen Kanert eingebracht, der regelmäßig bei „Pro Fit 12“ trainiert.

Steve Honert ging mit gutem Beispiel voran und stellte sich als Blutspender zur Verfügung. Dazu musste er wie alle anderen bei der Ärztin Olga Polovneva auch einen ausführlichen Fragebogen ausfüllen, der Auskunft über eventuelle Vorerkrankungen dokumentiert. Danach wird entschieden, wer zum Hämoglobin-Test darf. An dieser Station wird der Gehalt an roten Blutkörperchen gemessen, die Sauerstoff binden können. Erst wenn dieser Test positiv ausfällt, wird jedem Spender ein halber Liter Bllut abgezapft. Dabei lässt das regelmäßige Pumpen mit einem Gummiball die Venen im Arm anschwellen und erleichtert den Zugang der Zapfnadel. Jeder Blutbeutel wird dann mit Aufklebern bestückt, die eine eindeutige Zuordnung zum Fragebogen und Hämoglobin-Test ermöglichen. Sämtliche Beutel kommen dann in das Zentrallabor nach Neubrandenburg, wo der Inhalt genau auf Krankheitserreger untersucht wird.

Das Center ist montags, mittwochs, freitags von 9.30 - 21.30 Uhr, dienstags und donnerstags von 8 - 21.30 Uhr sowie samstags und sonntags von 13.30 -17 Uhr geöffnet.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jan.2014 | 16:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen