zur Navigation springen

Parchim : Bluesband „Nola“ spielen Sonntag im Irish Pub

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Duo Christian Florié und Mark Rose nun als Quartett unterwegs. Vorstellung des neuen Albums „Second Line Parade“ am 2. April

svz.de von
erstellt am 29.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Als sich Christian Florié und Mark Rose 2013 kennen lernten, ahnte keiner von beiden, dass sie schon bald viel Musik miteinander schreiben, spielen, eine CD aufnehmen und gemeinsam nach New Orleans reisen würden. Bereits ein Jahr und einen New-Orleans-Aufenthalt später, erschien die erste „Nola“ - CD, die viele Eindrücke aus der gemeinsamen Reise, dem Musizieren als neugefundenes waschechtes Blues-Duo und ihrer Liebe zur Stadt am Mississippi widerspiegelt.

Am Sonntag, den 2. April um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) präsentiert das Künstlerprojekt „Nola“ im Parchimer Irish Pub nun ihr zweites Album, mit dem Titel „Second Line Parade“. Das Duo Mark Rose und Christian Florié sind nun erstmals als Quartett unterwegs. Verstärkt durch Bert Wenndorff am Keyboard und Uwe Albrecht an Tuba und Sousafon bietet die CD neue und alte Songs rund um die vielfältige, facettenreiche Musik aus New Orleans. Die ersten Aufnahmen zum Album fanden im April 2016 in den Music Shed Studios in New Orleans Louisiana statt. Mit dabei waren auch Kirk Joseph am Sousafon, Charles Joseph an der Posaune, Wendell Brunious an der Trompete und John Fohl, langjähriger Gitarrist von Dr. John, an der Gitarre. Ein fantastischer Tag in einem großartigen Studio, vier neue Songs waren im Kasten. Im November 2016 dann folgte die zweite Aufnahmesession, diesmal in Berlin. Acht weitere Stücke, aufgenommen unter der Regie von Thommy Hein in dessen Wohnzimmer in Kreuzberg. Bert Wenndorff spielte Keyboards, Henry Bauer E-Bass, Jörg Vollerthun die Posaune, Torsten Harder Cello und Jürgen Feuerbach Kontrabass. So entstand der neue „NOLA Band Sound“: Eine Musik, die Kontinente verbindet und der jeden einzelnen Song zu einer „Mecklenburger Perle Louisianas“ werden lässt.
Am Sonntagabend soll eine Brücke zwischen New Orleans in Louisiana und Parchim in Mecklenburg geschlagen werden. Neben Rose und Florié sind Henry Bauer am Bass und John Fohl an der Gitarre mit von der Partie, um die neue CD einmal vor Livepublikum vorzustellen.

Tickets erhält man im Online-Vorverkauf unter www.ticketmaster.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen