Parchim : Bestes Jahr seit Gründung

ASB-Kreisleiter Mike Stiehler betonte bei der Dankesfeier das Engegement der besonders aktiven Samaritern.
1 von 2
ASB-Kreisleiter Mike Stiehler betonte bei der Dankesfeier das Engegement der besonders aktiven Samaritern.

ASB-Wasserrettungsdienst zieht erfolgreiche Bilanz und zeichnet Ehrenamtliche mit dem Samariterehrenkreuz aus

von
03. Januar 2019, 05:00 Uhr

Wann, wenn nicht im Winter, haben die unermüdlichen Lebensretter des Arbeiter-Samariter-Bundes ASB Zeit innezuhalten und Bilanz zu ziehen? Und die fällt für 2018 so gut aus wie nie. Kreisleiter Mike Stiehler: „Das war das bislang erfolgreichste Jahr bei der ehrenamtlichen Wasserrettung im Kreisverband Schwerin-Parchim seit der Aufstellung im Jahre 2010.“

Mit einer großen Dankesfeier für mehr als 100 ehrenamtliche Wasserretter endete das Jahr im festlich geschmückten Landputenspeicher in Severin. Kreisleiter Mike Stiehler bilanzierte, dass 2018 mehr als 1904 Kinder und Jugendliche in 103 Schwimm- und Rettungsschwimmkursen sowie im Schulunterricht von den Samaritern ausgebildet wurden. Das war im Vergleich zum Jahr 2017 mit 1624 Kindern immerhin eine Steigerung von über 17 Prozent.

Gleichzeitig sicherten 108 ASB-Rettungsschwimmer 16 Badestellen in der Region ab, leisteten 12 254 Einsatzstunden und 229-mal Erste Hilfe, bei der laut Mike Stiehler auch drei Lebensrettungen aus Gefahrensituationen im Wasser zu verzeichnen waren. Stiehler: „Mit der 16. Badestelle in Teterow, die 2018 neu in der Strandabsicherung hinzugekommen ist, stehen die Ehrenamtlichen jetzt in vier Landkreisen ihren Dienst für die Sicherheit der Badegäste in MV.“

Auch in der Erste-Hilfe-Ausbildung waren die Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr sehr erfolgreich. So konnten 1765 Teilnehmer in der Ersten Hilfe ausgebildet werden – vom Führerscheinbewerber bis hin zu Ersthelfern in Firmen und Betrieben, die ihre Mitarbeiter durch die Berufsgenossenschaften finanziert ausbilden lassen.

Nicht zuletzt konnten auch wieder über 27 Sanitätseinsätze bei Stadtfesten, Fußballspielen, Ruderregatten und Goa-Partys mit den 102 Sanitätern des ASB abgesichert werden.

„Dass diese Zahlen ein Grund zum Feiern sind, versteht sich da von selbst“, sagte Daniel Hoffmann, Geschäftsführer des ASB Schwerin-Parchim. „Vorstand und Geschäftsführung danken und wertschätzen so diese tollen Leistungen der Ehrenamtlichen zum Ende des Jahres“, so Mike Stiehler. Mit einer besonderen Ehrung wurden neben einigen anderen fünf besonders aktive Samariter ausgezeichnet. So wurden die Schwimmlehrer Regina und Rolf Karl aus Sternberg im September zum Bürgerfest des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier nach Berlin eingeladen und Helmut Rakow aus Parchim von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig im Dezember mit der Ehrenamtsnadel des Landes MV ausgezeichnet.

Ehrenmitglied der Kreisleitung Wolfgang Westphal und Erste Hilfe-Ausbilder Gerhard Bless hingegen erhielten als Anerkennung ihrer außerordentlichen Leistungen das Ehrenkreuz der Samariter von den ASB-Vorständen Wolfgang Schröder und Mike Stiehler überreicht.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen