zur Navigation springen

Tanz-Gymnastik : Beschwingt durch den Vormittag

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Silvia Ehrke aus Parchim lädt jeden Donnerstag zur Tänzerischen Gymnastik ein / Weitere Mitstreiter sind herzlich willkommen

svz.de von
erstellt am 02.Dez.2015 | 08:42 Uhr

Für Silvia Ehrke gehört das Tanzen schon seit Kindheitstagen zu den schönsten Aktivitäten im Leben. Diese Freude an der Bewegung zur Musik mit vielen positiven Nebenwirkungen für Körper und Geist möchte die Parchimerin auch mit anderen Menschen teilen. Seit gut eineinhalb Jahren lädt sie zum Beispiel an jedem Donnerstag Vormittag zur Tänzerischen Gymnastik im Soziokulturellen Stadtteil- und Familienzentrum am Ziegeleiweg 1c ein. „Wir sind eine schöne Gruppe geworden“, freut sich Silvia Ehrke.

Dem kann Angelika Kahl nur aus vollem Herzen zustimmen: Die Parchimerin entdeckte schon vor mehreren Jahren die Tänzerische Gymnastik als „Wohlfühlrezept“ für sich und ist seit dem ersten Treffen der Gruppe im April 2014 im Gemeindezentrum dabei. „Ich wollte etwas für mich und meine Fitness tun“, beschreibt Angelika Kahl ihre Motivation. Ilse Mähler wurde durch einen Flyer neugierig gestimmt: Daraufhin schaute sie einfach mal vorbei – und was sie sah, gefiel ihr auf Anhieb. Margarete Rühe gönnt sich gleich zwei Tanzeinheiten in der Woche – montags in ihrer VS-Gruppe, donnerstags unter Anleitung von Silvia Ehrke.

Silvia Ehrke selbst machte ihre ersten Tanzschritte unter Anleitung bereits als Sechsjährige und besuchte zunächst zehn Jahre eine Tanzklasse an der Kreismusikschule. Später gehörte sie viele Jahre einer Volkstanzgruppe an. Im Dezember 2006 erwarb sie sich das Zertifikat als Tanzleiterin im Volkstanz, seit 2011 ist sie auch Tanzleiterin im Seniorentanz.

Um neue Impulse in die Gruppe tragen zu können, aber auch um ganz persönlich immer wieder einen Schritt weiter voranzukommen, besucht sie regelmäßig Weiterbildungen und Tanzleiterschulungen in Schwerin und Banzkow. Für gymnastische Bewegungen nach Musik bietet sich im Prinzip jede Tanzform an: Line Dance, Kreistänze, leichte Gesellschaftstänze, Tänze aus aller Welt, selbst meditative Tänze, Round-, Quadrillen sowie Square Dance, Gassen- und Blocktänze sind beispielsweise als Trainingseinheit wie geschaffen, um die körperliche Beweglichkeit , Konzentration, Koordination und Ausdauer zu fördern sowie die Muskulatur zu kräftigen. Und dann macht das Ganze auch noch so viel Spaß, „weil wir in fröhlicher Gemeinschaft sind, gemeinsam lachen und dabei auch mal den Alltag Alltag sein lassen können“, schwärmt Silvia Ehrke.

„Wir gehen hier beschwingt raus“, nimmt Angelika Kahl an jedem Donnerstag auch immer eine Zusatzportion Lebensfreude mit nach Hause. Mitmachen kann übrigens jeder oder jede – ohne Vorkenntnisse, ohne einen Partner oder eine Partnerin mitbringen zu müssen. Wer sich der Gruppe anschließen möchte, sollte einfach mal am Donnerstag ab 10 Uhr im Soziokulturellen Stadtteil- und Familienzentrum der Landeskirchlichen Gemeinschaft am Ziegeleiweg 1c vorbeischauen. Telefonisch ist Silvia Ehrke unter 03871/442689 erreichbar.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen