zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

13. Dezember 2017 | 12:30 Uhr

Kreativ : Beim Töpfern das Glück gefunden

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Mandy Mierach aus Parchim frönt Hobby aus Leidenschaft / Vorbereitungen für Osterausstellung laufen längst auf Hochtouren

svz.de von
erstellt am 09.Feb.2016 | 13:13 Uhr

Daran hat sich die Familie längst gewöhnt. Wenn Mandy Mierach vom Job, für den die 42-Jährige täglich bis Schwerin fährt, nach Hause kommt, wird es in ihrer Küche im Eigenheim in der Parchimer Südstadt mitunter eng. Im Handumdrehen verwandelt sich der Raum in eine kleine Töpferwerkstatt. „Es sind die schönsten Stunden. Kreativ wollte ich schon immer sein. Beim Töpfern habe ich das Glück gefunden“, räumt Mandy Mierach ein. Vor zwei Jahren hatte sie eine Bekannte auf die Idee gebracht. Und der Funke ist sofort übergesprungen. Fachbücher wurden besorgt, das Internet durchforstet und erstes Material – ein zehn Kilogramm Hubel Ton – bestellt. Die Wahl der geeigneten Technik fiel nicht schwer. „Ich hatte die Idee für das erste eigene Töpferstück, ein originelles Windlicht, schon länger im Kopf und war selbst überrascht, wie viel Spaß das macht“, freut sich sich wie am ersten Tag.

Schon vor Weihnachten drehten sich ihre Gedanken um das bevorstehende Osterfest. Täglich wächst die Figurensammlung mit Häschen, Schäfchen und farbenfreudigen Dekoeiern. Am 5. März ist es dann wieder soweit. Der Carport nebem dem Eigenheim wird für einen Tag zur Galerie.

Mehr in der Printausgabe und bei ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen