zur Navigation springen
Parchimer Zeitung

23. August 2017 | 10:21 Uhr

Winterarbeiten : Bauern pflegen die Hecken

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Keine Wetter-Pause für die Mitarbeiter der Agrargenossenschaft in Rom / Ackerflächen werden erhalten

Keine Winterpause für die Landwirte: Mitarbeiter der Agrargenossenschaft Rom sind mit der Pflege von Hecken am Ackerrand beschäftigt. „Wir machen das, um die Leute zu beschäftigen und auch um die Ackerflächen in der Größenordnung zu erhalten“, erklärt Dr. Volker Toparkus, der Chef der Genossenschaft.

Die Landwirte übernehmen auch die Pflege der Kopfweiden an den Söllen. Sie müssen regelmäßig herunter geschnitten werden, damit sie nicht auseinander brechen. So bekommen die Weiden immer wieder einen Bubikopf. Früher waren solche Aktionen nicht notwendig. Die Weiden hatten die Bewohner der Dörfer selbst regelmäßig ausgeschnitten, um das Material zu Körben und anderen Waren zu verarbeiten. Es war die Winterarbeit der zahlreichen Schnitter, die auf dem Lande lebten. Nachdem das Getreide ausgedroschen war, verdienten sie ein Zubrot als Korbmacher.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe der SVZ und als E-Paper.

 

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jan.2014 | 16:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen