Parchim : Bankmitarbeiterin vereitelt Betrug

Betrüger versuchen mit immer neuen Tricks, an Geld zu kommen.
Betrüger versuchen mit immer neuen Tricks, an Geld zu kommen.

Anrufer drängte mehrfach zur Überweisung von Bargeld / Bankmitarbeiterin hatte Zweifel an der Rechtmäßigkeit

svz.de von
17. Februar 2016, 14:57 Uhr

Eine Bankmitarbeiterin in Parchim konnte am Dienstag offenbar einen Betrug vereiteln. Sie riet einer 62-jährigen Frau davon ab, Bargeld für vermeintliche Schulden auf ein türkisches Konto zu überweisen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge sei die Frau von einem unbekannten Anrufer mehrfach zur Überweisung von Bargeld wegen eines angeblich unbezahlten Zeitungsabonnements gedrängt worden. Dabei sei es in mehreren Telefonaten wie auf einem Basar zugegangen. So sollte die Frau zunächst über 2000 Euro, dann 1000 Euro und nach weiteren Verhandlungen mit dem Anrufer zum Schluss „nur“ noch 250 Euro Bargeld überweisen.

Schließlich wandte sich das Opfer Rat suchend an die eigene Hausbank. Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin hatte Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Überweisung und riet der 62-Jährigen, zur Polizei zu gehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen