Parchim : Aus Fremden werden Sportfreunde

Kinder aus der E- und F-Jugend wollen beim integrativen Sportfest kräftig mitmischen.
Kinder aus der E- und F-Jugend wollen beim integrativen Sportfest kräftig mitmischen.

Lions Club lädt gemeinsam mit dem Parchimer SV am 31. Januar von 10 bis 14 Uhr Flüchtlingskinder mit ihren Familien ein

von
08. Januar 2016, 15:54 Uhr

Für diese aufgeweckten Nachwuchshandballer beim Parchimer SV steht schon jetzt fest: Am ersten Winterferien-Wochenende wollen sie keine ruhige Kugel schieben: Die Kinder der Trainingsgruppe der E- und F-Jugend um Trainerin Ines Strathaus-Blum und Trainer Andreas Wollgast gehören mit zu den Akteuren eines integrativen Sporttages unter Schirmherrschaft des Parchimer Lions Clubs. Er findet am Sonntag, 31. Januar, von 10 bis 14 Uhr in der Sporthalle am Weststadt-Center statt, selbstverständlich bei freiem Eintritt. Die Halle wird bereits ab 9 Uhr geöffnet.

Herzlich willkommen sind dazu alle Kinder zwischen 6 und 14 Jahren mit ihren Eltern oder anderen Familienangehörigen, die als Aktive oder von der Fantribüne aus dazu beitragen möchten, dass aus Fremden schnell (Sport)Freunde werden – egal ob man in Parchim bzw. im Landkreis geboren ist oder hier Zuflucht gefunden hat. Die Intention der Veranstalter dabei ist: Sport macht Spaß und verbindet ohne große Worte. Bewegung ist eine Sprache, die überall verstanden wird.

Möglichst bis zum 15. Januar erhofft sich der Verein die Anmeldungen, um eine ungefähre Planungsgröße zu haben.

Anmeldungen für den interkulturellen Sporttag am 31. Januar nimmt Andreas Wollgast unter Telefon 0172/3806981 oder per E-Mail:

wollgast-andreas@web.de entgegen. Achtung: Aktive müssen hallentaugliches Schuhwerk (idealerweise Turnschuhe) und Sportsachen mitbringen.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen