Parchimer Eisenbahnfreunde : Auch nächstes Jahr wieder auf Fahrt

Widmeten ihr Arbeitsleben der Eisenbahn: Karl Hinrichs, Gerhard Rogmann,Rüdiger Kozielski und Jochen Schwarz.
1 von 3
Widmeten ihr Arbeitsleben der Eisenbahn: Karl Hinrichs, Gerhard Rogmann,Rüdiger Kozielski und Jochen Schwarz.

Kontakte pflegen, regionale Eisenbahngeschichte bewahren: Seit 1999 gibt es in Parchim einen Verein der Eisenbahnfreunde.

von
27. Dezember 2016, 21:00 Uhr

Die Parchimer Eisenbahnfreunde haben ihr wichtigstes Reiseziel für das kommende Jahr schon abgesteckt: Nachdem sie 2016 Kurs auf Oberwiesenthal nahmen, führt die Vereinsfahrt 2017 nach Dresden. Dort wohnt sogar ein Parchimer Eisenbahnfreund: Fritz Asmus, der im August vor 79 Jahren in Parchim geboren wurde und 1956 hier das Abitur machte, lebt seit 1964 in der Elbmetropole, fühlt sich seiner alten Heimat aber bis heute sehr eng verbunden. Die lokale Eisenbahngeschichte ist seit mehr als 20 Jahren sein großes Steckenpferd.

„Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen mit unserem Eisenbahnfreund“, sagt Rüdiger Kozielski. Der Parchimer gehörte 1999 zu den Initiatoren des Vereins, in dem sich ehemalige und heutige Eisenbahner sowie Freunde der Eisenbahn zusammengefunden haben. Rüdiger Kozielski selbst war insgesamt 38 Jahre bei der Bahn tätig, davon drei Jahrzehnte als Lokführer. Parchimer Eisenbahngeschichte schrieb ebenfalls Jochen Schwarz, der von 1957 bis 1997 bei der Bahn arbeitete, davon seit 1966 als Fahrdienstleiter. Gerhard Rogmann fuhr von 1962 bis 1979 unter Dampf, anschließend bis 1990 Dieselloks. 38 Arbeitsjahre leistete Karl Hinrichs als Heizer und Lokführer treue Dienste.

In Bildern ließ Parchims Fotochronist Willy Voß erst vor wenigen Wochen wieder Vereins- und Eisenbahngeschichte lebendig werden. Kurz vor dem Fest bereitete er seinen Eisenbahnfreunden noch eine besonders große Freude: Weil seine ehemaligen Kollegen ihn immer wieder darauf ansprachen, stellte er Fotodokumente aus der Zeit von 1965 bis 2016 zu einem Bildband zusammen. Das Buch mit dem Titel „Parchim und seine Eisenbahn, Eisenbahner sowie Eisenbahnfreunde“ enthält einzigartige Fotoschätze. Jeder Vereinsfreund durfte sich sein persönliches Exemplar sichern. Insgesamt zählt der Verein der Parchimer Eisenbahnfreunde heute 23 Mitglieder aus der Kreisstadt, Spornitz und Bergrade. Sogar zwei Schweriner sind dabei und ein Gewerkschafter: Der Parchimer Dietmar Knecht ist Landesvorsitzender des Deutschen Beamtenbundes, die Gewerkschaft der Lokführer stellt die größte Mitgliedsgewerkschaft im Beamtenbund in MV.

Kontakte pflegen, Eisenbahngeschichte bewahren, gemeinsam etwas unternehmen, Veranstaltungen rund um das Thema Eisenbahn unterstützen – das hat sich der Verein auf die Fahnen geschrieben. Obwohl mittlerweile einige Jahre ins Land gezogen sind, gehört das Bahnhofsfest 2012 in Slate zu den Festen, auf denen sich die Parchimer Eisenbahnfreunde mit am wohlsten gefühlt haben. Nicht nur, weil es quasi vor der Haustür stattfand, sondern weil es diesen einmaligen Charme hatte: Ein Bahnhofsfest in einem Ort, in dem schon seit langem keine Eisenbahn mehr gefahren ist, wird schließlich nicht überall gefeiert.

Ihr Stammlokal haben die Parchimer Eisenbahnfreunde im Hotel am Bahnhof. „Wir fühlen uns hier sehr willkommen“, lobt Rüdiger Kozielski die Gastfreundschaft von Familie Kohl. Die Plätze für die monatlichen Treffen an einem Freitag und für die Weihnachtsfeier sind für 2017 natürlich längst reserviert. In der warmen Jahreszeit wird außerdem einmal beim Vorsitzenden Rüdiger Kozielski im Garten gegrillt. Schon lange bevor er 2004 in den Vorruhestand ging, stand für den heute 65-Jährigen fest, dass er seine freie Zeit auch dazu nutzen wird, um sich ehrenamtlich zu betätigen. So organisierte er zum Beispiel viele Jahre für einen Verein Ausflugsfahrten in kleinen Gruppen. „Ich brauche Menschen um mich herum und wenn ich anderen eine Freude machen kann, tue ich das gerne.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen