Parchim : Ansturm auf Herbstbasar für ganz kleine Leute

Erneut große Auswahl boten die „Pütter Mütter“ bei ihrem Herbstbasar.  Fotos: Horst Kamke
1 von 2
Erneut große Auswahl boten die „Pütter Mütter“ bei ihrem Herbstbasar. Fotos: Horst Kamke

Pütter Mütter sind mit ihrem Angebot eine feste Größe geworden

svz.de von
25. September 2017, 05:00 Uhr

Samstagvormittag in Parchim. Draußen vor der Stadthalle: Lange Warteschlange. Innendrin: Entspanntes Einkaufsklima. Kindersachenbasar der „Pütter Mütter“, der 18. inzwischen. 130 Anbieterinnen haben jeweils bis zu sechs Umzugskartons voller Kindersachen mitsamt Preisschild zum Sortieren abgegeben, für Jungen oder Mädchen, zwischen den Größen 50 bis 188, dazu Spielsachen und Baby-Erstausstattungen. Das kauflustige Klientel wurde nur portionsweise eingelassen. Helferinnen lotsten durch die große Halle und die beiden Nebenräume. Routiniert auch die fünf Kassenteams, die im Foyer die Rechnungen für die Kunden erstellen und zugleich die Buchungen für die Anbieter vornehmen. Das ging flott und unkompliziert über die Bühne.

Kaum ist der Basar vorüber, werden die unverkauften Sachen wieder verpackt und ihren Anbieterinnen zugeordnet. Mittlerweile sind es fast 50 Helferinnen, die den „Pütter Müttern“ hinter den Kulissen zur Hand gehen.

„Wir haben auch von der Stadt viel Unterstützung erfahren“, bedankten sich stellvertretend Petra Schulz und Mireille Kunert im SVZ-Gespräch. Die Stadthalle wird für den Basar stets kostenlos zur Verfügung gestellt „und ist an Größe und Komfort nicht zu überbieten“. Sogar eine Kuchenstube war im erdgeschoss eingerichtet worden.

Die Ursprünge dieser Großveranstaltung liegen in der Kindertagesstätte „Spatzennest“, wo Eltern einen ersten Kindersachenflohmarkt organisierten. Von Jahr zu Jahr wuchs dessen Größenordnung, bis als erster Schritt zur Ausweitung die Betriebsräume vom Parchimer Textilservice beansprucht wurden. Inzwischen ist auch die Stadthalle am Rande ihrer Kapazität.

Der nächste Flohmarkt der „Pütter Mütter“ findet am 24. März 2018 von 10 bis 15 Uhr als Frühjahrsbasar in der Parchimer Stadthalle statt. Anmeldungen sind ab 1. März, 19 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 0174/ 10 865 79 möglich. Die Verkaufssachen (bis zu sechs Umzigskarons) werden am Vortag (23.) zwischen 8 und 10 Uhr sowie 14 und 18 Uhr in der Stadthalle angenommen.

Aus dem Erlös ihres Flohmarkts finanzieren die „Pütter Mütter“ gemeinnützige Aktivitäten wie beispielsweise das Schlittschuhlaufen, zu dem alle Kinder aus Parchim und Umgebung zur Eisbahn auf dem Schuhmarkt eingeladen sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert