Parchim : Andrang bei Rentenberatung

In einem kleinen Büro im Rathaus finden künftig einmal im Monat Außensprechstunden der Deutschen Rentenversicherung statt. Bernd Rolly (l.) und Detlev Hestermann begrüßten Carola Killer (2. v. l.) und Lisa Metzler.
In einem kleinen Büro im Rathaus finden künftig einmal im Monat Außensprechstunden der Deutschen Rentenversicherung statt. Bernd Rolly (l.) und Detlev Hestermann begrüßten Carola Killer (2. v. l.) und Lisa Metzler.

Nach Schließung der Außenstelle der Rentenversicherung in Parchim erster Sprechtag im Rathaus

von
18. November 2014, 00:00 Uhr

Vor über einem Jahr wurden die Büros der Deutschen Rentenversicherung in Parchim geschlossen. Am Dienstag fand als Ersatz der erste Außensprechtag im Parchimer Rathaus statt.

„Schon nach zwei Tagen waren alle Termine vergeben“, resümiert Carola Killer, Teamleiterin bei der Deutschen Rentenversicherung, vor dem ersten Sprechtag.

Die Stadt stellte der Rentenberatung kostenlos einen Raum zur Verfügung. Und auch ein Kopierer wurde platziert.

Andere Technik musste die Rentenversicherung beschaffen, um von Parchim aus auf den zentralen Rechner zugreifen zu können.

Die Außensprechstunde ist einmal im Monat geplant. Es handelt sich um eine Testphase, erklärt Carola Killer.

Ausführlich lesen Sie in der Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen