Lewitz-Werkstätten: : An ihnen hängt die neueste Mode

Anna (25) arbeitet seit etwa zwei Jahren in den Werkstätten.
Anna (25) arbeitet seit etwa zwei Jahren in den Werkstätten.

Mit Akribie: Große Bekleidungskette lässt ihre Bügel aus allen deutschen Filialen in Parchimer Lewitz-Werkstätten sortieren

svz.de von
12. März 2014, 16:07 Uhr

Der Haken etwas wackelig, der Kratzer eigentlich kaum zu sehen – wer würde schon auf die Idee kommen, einen Bügel deswegen gleich aus dem Kleiderschrank zu verbannen und auszurangieren? In Modegeschäften sind solche Makel natürlich absolute No-Gos und jeder einzelne Bügel wird deshalb äußerst kritisch unter die Lupe genommen, bevor er eine zweite Chance verdient und neue schicke Sachen „tragen“ darf.

Diese „Qualitätskontrolle“ erledigen seit nunmehr fast vier Jahren mit hoher Akribie auch Mitarbeiter der gemeinnützigen Lewitz-Werkstätten Parchim: Im Auftrag einer großen Bekleidungskette werden am Heide-Feld sämtliche Kunststoffbügel aus allen Filialen in ganz Deutschland sortiert.

Ausführlich berichten wir in der Printausgabe und im E-Paper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen